News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Semesterstart an der Alanus Hochschule

Bei der heutigen Eröffnung des Herbstsemesters 2018/19 an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn begrüßte Rektorin Monika Kil rund 450 neue Studierende. Die Hochschule hat nun insgesamt rund 1.550 Studierende in mehr als zwanzig Studiengängen. Etwa 120 der Erstsemester beginnen ihr Studium am Studienzentrum Mannheim der Alanus Hochschule.

 … >>

Waldorf Ressourcen

Verstecken, Blinde Kuh, Minecraft und Anderes

Das Forschungsteam liefert eine Vielzahl von Begründungen für die These, dass Sprache, Kultur und Technologie ohne Spiel nicht möglich wären. Sie sind überzeugt, dass Spielen in einer direkten Beziehung steht mit intellektueller Leistung und emotionalem Wohlbefinden.

 … >>

erziehungskunst.de

Das Kind ist belehrt

Der Mensch lebt in der Zeit. Dies bedeutet, dass er zu unterschiedlichen Zeiten ein unterschiedliches Verhältnis zu seinem eigenen Leben einnimmt.

 … >>

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Eröffnung der Freien Interkulturellen Waldorfschule Berlin

In letzter Minute hatten Eltern und Pädagogen noch gemalert, geschliffen und gehämmert.

Von: Institut für soziale Dreigliederung
Zum neuen Schuljahr 2016/2017 durften wir die ersten Kinder feierlich empfangen. In letzter Minute hatten Eltern und Pädagogen noch gemalert, geschliffen und gehämmert. Und alle, welche die Baustelle noch vor wenigen Wochen gesehen hatten, waren erstaunt und dankbar, wie schön die Räume doch geworden sind!

Nun schallen hier die Stimmen der Erst-, Zweit- und Drittklässler über den Flur, und von Tag zu Tag wird die Schule lebendiger. Doch obwohl es jetzt erst „wirklich“ losgeht, so haben wir andererseits auch schon eine 6jährige Geschichte des Planens und Suchens hinter uns. Und diese 6 Jahre waren geprägt von einer besonderen Erfahrung: was auch immer wir planten - Wirklichkeit wurde es dort, wo uns die freie Zuwendung, der gute Wille, die Tatkraft der Menschen entgegenkam, denen wir auf unserem Weg begegneten.

Was wir so erfahren durften, kann man nicht planen und nicht ausrechnen, das kann man nur staunend und dankbar entgegennehmen. Und dieses schöne Erlebnis ist das Fundament, auf das wir bauen, wenn wir nun der spannenden Aufgabe entgegenblicken, die vor uns liegt. Dafür, für Ihre konkret-menschliche Unterstützung, die uns trug, die diese Eröffnung mitbewirkte, möchten wir Ihnen von ganzem Herzen danken!

Das Gründungskollegium der Freien Interkulturellen Waldorfschule Berlin

Katrin Bokermann (Klassenlehrerin, Englisch), Nicolay Büttner (Rechtsberatung), Christoph Doll (Pädagogische Beratung), Janet Gillette (Eurythmie), Martina Guthke (Sekretariat), Cecilia Graff (Klassenlehrerin, Handarbeit), Aicha Hamdani (Arabisch), Julie Klein (Erzieherin), Iris Lutzke (Spanisch), Fridtjof Meyer-Radkau (Waldorfschulsozialarbeit), Amre Mohammed (Erzieher), Johannes Mosmann (Geschäftsführung), Olga Neifer (Klassenlehrerin), Janina Richter (Sozialpädagogin) *** >> Freie Interkulturelle Waldorfschule Berlin startet zum neuen Schuljahr Arabisch und Türkisch als Begegnungssprachen _________________________________________________

Kontakt:

Schulstandort: Schnellerstraße 1-5 12439 Berlin Postadresse: Freie Interkulturelle Waldorfschule Berlin gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) c/o Christoph Doll Friedrichstraße 234 10969 Berlin Telefon 030/23942606 Ansprechpartner Sekretariat: Martina Guthke, sekretariat@interkulturellewaldorfschule.org Anmeldung, Schulplatz: Cecilia Graff, anmeldung@interkulturellewaldorfschule.org Fragen zu Vertrag etc.: Johannes Mosmann, sekretariat@interkulturellewaldorfschule.org

Zurück