News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Eliant

Eliant

Warum setzen wir in den Schulen digitale Medien ein, ohne die Auswirkungen zu kennen?

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Keine Selbstverständlichkeit: Schulen im ländlichen Afrika

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Waldorfschulen, die sich vor allem für Kinder in ländlichen Gegenden Afrikas einsetzen.

 … >>

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

erziehungskunst - Waldorfpädagogik heute

erziehungskunst.de ist das Online-Portal der Zeitschrift Erziehungskunst.

Von: erziehungskunst

Aus dem Inhalt:

Wind unter den Flügeln

Von Annette Neal, April 2013 Wie kann man so unterrichten, dass die Lernfreude bei allen Schülern erhalten bleibt und jeder seinen individuellen Weg gehen kann? Wie kann der Lehrer seine Rolle verändern, ohne die Verantwortung für den Lernprozess abzugeben und wie sehen die Stufen vom selbstständigen zum selbstverantwortlichen Tun aus? Das sind Fragen, denen Annette Neal, mitverantwortlich in dem Forschungsprojekt »Selbstverantwortetes Lernen«, nachgeht. [mehr] _________________________________

Mit den Augen der Schüler

Von Henning Kullak-Ublick, April 2013 John Hattie ist ein australischer Erziehungswissenschaftler, der durch sein 2008 erschienenes Buch »Visible Learning« schlagartig weltweit bekannt wurde. Hattie veröffentlichte dort die Ergebnisse einer Untersuchung, für die er im Verlauf von anderthalb Jahrzehnten alle englischsprachigen Analysen zum Lernerfolg von Kindern ausgewertet hatte.  [mehr] ___________________________________

Goetheanistische Geographie

Von Hans Ulrich Schmutz, April 2013 Ziel des Geographieunterrichtes ist es, das Interesse für die Welt zu wecken und die Vorstellung vom Raum auszubilden. Erobert ein Kind den Raum, verbindet es sich mit der Welt und wird wach für das eigene Selbst. [mehr] _____________________________________

Thema Organtransplantation – ein Muss für die Oberstufe

Von Christel Traut, März 2013 Zum 1. 11. 2012 trat das Gesetz zur Regelung der Entscheidungslösung im Transplantationsgesetz in Kraft. Ziel ist eine Steigerung der Organspendenzahlen. Ab sofort sollen die Krankenkassen alle Versicherten ab 16 Jahren dazu auffordern, eine Entscheidung für oder gegen eine Organentnahme nach dem Hirntod zu treffen. Behörden sollen beim Ausstellen von Ausweisen oder Führerscheinen Informationsmaterialien zur Organspende ausgeben. [mehr] ______________________________________________

Menschen lässt man nicht sitzen

Von Henning Köhler, April 2013 Mehrere deutsche Bundesländer, vorneweg Niedersachsen, ziehen in Erwägung, eine heilige Kuh des antiquierten Schulwesens abzuschaffen: das ›Sitzenbleiben‹. Johann Osel verfasste dazu in der Süddeutschen Zeitung einen ›ausgewogenen‹ Kommentar, worunter man im Mainstream­journalismus die Kunst versteht, mehr oder weniger weit- schweifig ›Jein‹ zu sagen. [mehr] ________________________________________________

»Man sieht nur mit dem Herzen gut« – oder wie Eltern Erziehungskünstler werden

Von Andrea Unser, April 2013 Die Erziehung eines Kindes scheint heute für viele Eltern eine fast nicht zu bewältigende Aufgabe. Physische und psychische Verwahrlosung, Schulversagen, zunehmende Gewalt unter Kindern und Jugendlichen – das sind Schlagworte, die uns täglich in den Medien begegnen. Mit Ratgebern zum Thema »Erziehung« lassen sich mehrere Regalmeter füllen. Erziehungsgurus pilgern durch die Talkshows. Während die einen mehr Strenge und Disziplin anmahnen, fordern die anderen eine Rückkehr ins Bullerbü-Idyll.  [mehr] ___________________________________________

Mit dem Boot in die Oberstufe. Eine etwas andere Klassenfahrt

Von Andreas Tilg, März 2013 Die Fahrt zum Ende der Klassenlehrerzeit steht an der Freien Waldorfschule Hamm seit Jahren im Zusammenhang mit einem Bootsbauprojekt. Im Werkunterricht stellen die Schüler unter Anleitung ihres Werklehrers Kanus in verschiedenen Bauweisen her. Jedes Jahr bereichert ein neues Boot die wachsende Schulflotte und muss stets seine Tauglichkeit auf einer mehrtägigen Wanderfahrt unter Beweis stellen. [mehr] _______________________________________

Ausgeleiert – von wegen

Von Mathias Maurer, April 2013 Andreas Lehmann ist ein Allroundtalent. Er besuchte die Waldorfschulen in Berlin und Den Haag, in der zehnten Klasse war er Konzertmeister im Schulorchester und Volleyball seine sportliche Leidenschaft. Heute baut er Leiern und heilt Bäume. [mehr] _______________________________________

Hallelujah Every Monday. »Jugend-Öirütmie« auf den Philippinen

Von Regina Leitner, April 2013 Frischgebackene philippinische Eurythmisten wollten wissen, wie europäische Jugendliche sich mit Eurythmie auseinandersetzen und luden das »Jugend-Öirütmie-Ensemble ArteNova« zu einer dreiwöchigen Tournee ein. [mehr] __________________________________________

Streetdance gegen Einsamkeit und Angst

Von Anna-Magdalena Claus, April 2013 »Hätten wir das Tanzen nicht, wäre unser Leben ganz anders«, sagt Liliana und schaut zu ihrer Freundin. Esra fügt hinzu: »Tanzen ist eine Befreiung von anderen Gedanken«. Jetzt greifen Lilianas Hände im Takt in die Luft, ihre Ellenbogen heben und senken sich wie locker an Schnüren gezogen und ihre Beine bewegen sich im Takt, als gäben sie selbst den Rhythmus vor, der etwas zu leise aus dem Handy tönt. Neben ihr setzt Esra immer wieder in die Tanzschritte ein. Im Park in Marbach geben die beiden mir eine Tanzvorführung. Esra und Liliana, beide 18 Jahre alt, tanzen seit acht Jahren gemeinsam Streetdance. Unabhängig voneinander besuchten sie schon im Grundschulalter eine Tanzschule. Dieser Gemeinsamkeit ist es auch zu verdanken, dass die beiden später,... [mehr] ____________________________________

Lehrer und Schüler an Waldorfschulen sind zufriedener

April 2013 Eine neue Studie von Dirk Randoll (Foto links), Professor für Erziehungswissenschaft an der Alanus Hochschule, ermittelt die Arbeitszufriedenheit von Waldorflehrern. Das Ergebnis: Waldorflehrer sind mit ihrem Beruf zufriedener als Regelschullehrer.  [mehr] _______________________________________

Schule, auf den Kopf gestellt

Von Bernhard Mrohs, April 2013 »An der Schule kommen die Schüler zum Lehrer, bei Methodos kommt der Lehrer zu den Schülern«. So bringt die Autorin das Lehrer-Schüler-Verhältnis bei Methodos auf den Punkt. Für sie und die anderen Methodos-Mitglieder institutionalisiert das bestehende Schulsystem mit seinem Frontalunterricht ein Machtgefälle zwischen Lehrern und Schülern. Dadurch wird ein individueller Unterricht, der den Bedürfnissen aller am Lernprozess Beteiligten gerecht wird, unmöglich gemacht. Es überfordert und frustriert die Menschen auf beiden Seiten und beraubt sie ihrer Kreativität und Leistungsfähigkeit. Eine Gruppe von Freiburger Schülern wollte mit Unterstützung von Eltern und Lehrern neue Wege gehen und außerhalb des behördlich verordneten... [mehr] __________________________________________

Impressum

Herausgeber:
Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
Wagenburgstr. 6
D-70184 Stuttgart

Telefon: +49 (0)711 21042-0
VR354 Vereinsregister Amtsgericht Stuttgart
erziehungskunst.de ist das Online-Portal der Zeitschrift Erziehungskunst.
Diese ist Organ folgender Verbände:
  • Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
  • Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten e.V.
  • Pädagogische Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
  • Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Redaktion:
Dr. Ariane Eichenberg (ae), Mathias Maurer (mm), Henning Kullak-Ublick (hku), Lorenzo Ravagli (ra)
Wagenburgstr. 6
D-70184 Stuttgart Telefon: +49 (0)711 21042-50
Fax: +49 (0)711 21042-54 Webmaster:
webmaster(at)erziehungskunst.de
http://www.erziehungskunst.de/

Zurück