News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

In seinem 450-seitigen Werk analysiert der Historiker unter anderem die Gründe, warum sich die Waldorfschulen trotz Krisen und vielseitiger Kritik erfolgreich entwickelt haben und weshalb diese Pädagogik in der Forschung über lange Zeit wenig Beachtung fand. Ebenso untersucht er, wie sich die Waldorfpädagogik in den verschiedenen Phasen ihrer Entwicklungsgeschichte verändert hat und in welchen Bereichen sie innovativ ist.

 … 

Bund der freien Waldorfschulen

Das große Waldorf 100-Jubiläumsfest wird im Berliner Tempodrom stattfinden, einem feststehenden Zirkuszelt, das auf der einen Seite im Innenraum das Flair einer Manege bietet und auf der anderen Seite mit seinen weitläufigen Außenanlagen und der Dachterasse zahlreiche Möglichkeiten für Begegnungen schafft

 … 

Freunde der Erziehungskunst

100 Jahre Waldorf: Das große Fest in Berlin - Seminar für Oberstufenlehrer in Australien Erfolgreiche Mitgliederversammlung der Freunde - Stiftung Freunde der Erziehungskunst gegründetEindrücke vom WOW-Day 2018 - Laufen und Helfen – Staffellauf sammelt Spenden - Bildungspatenschaft für Nadja in Russland - WOW-Day: Hier kommt Eure Hilfe an - Kindergartenausbildung in Harare

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Mit unseren Schülern kommt uns Zukünftiges entgegen. Speziell für das Fach Kunst stellt sich die Frage, welche Rolle es dabei spielt. Unser Leben in der Gegenwart steht zwischen Vergangenem und Zukünftigem. Im künstlerischen Prozess öffnen wir uns für Letzteres.

 … 

Freunde der Erziehungskunst

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Stipendien, um Menschen in aller Welt zu helfen, die Waldorflehrer oder Waldorflehrerin werden wollen.

 … 

erziehungskunst.de

»Das ist so anstrengend!«, sagt mein Mann über seinen Nachmittag allein mit den Kindern. Ich höre natürlich gerne, dass die Anstrengung bemerkt wird. Aber was ist es eigentlich, das so anstrengend ist?

 … 

Experiment FARBE - 200 Jahre Goethes Farbenlehre

200 Jahre Goethes Farbenlehre - eine interaktive Ausstellung

Von: Toni Hildebrandt und Johannes Onneken

Goetheanum 12. Juni bis 31. August 2010

Täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr >> Flyer zur Sonderausstellung
"Experiment FARBE - 200 Jahre Goethes Farbenlehre"

*****

Farbe ist Erlebnis

Farbe ist überall und begleitet uns

Was ist eine Welt ohne Farbe?

Die grosse Sonderausstellung zum Thema „Experiment FARBE - 200 Jahre Goethes Farbenlehre“ (im Goetheanum Dornach) führt ein in die vielschichtigen Seiten der Farben. Mit Experimenten zum Anfassen werden spielerisch bis wissenschaftlich die verschiedenen Bereiche der Farberscheinungen gezeigt. Theoretische Erläuterungen können einen Hintergrund schaffen, herausragende künstlerische Installationen und Interpretationen runden die Ausstellung ab. Die Ausstellung ist für Kinder wie Erwachsene ein Entdeckungspfad durch die Farben. Ob Schüler oder Student, ob Interessierter, oder Wissenschaftler, jeder wird seine Farben finden. Abgerundet wird das Programm durch Zusatzangebote, wie regelmässige Führungen durch die Ausstellung, Vorträge, Einführungstage und eine Tagung. Was ist zu sehen? Interaktiver Bereich mit vielen Experimenten und Versuchsanordnungen zum Ausprobieren, Staunen und Erfahren. Stationen zu Himmelsblau und Morgenrot, Regenbogen und Prismen, eine Bühne für farbige Schatten bis hin zu Spektrenprojektionen in Kinoleinwand-Grösse.
Ein Sonderbereich zum Verhältnis von Goethe und Newton mit Experimenten Goethes, Newtons und der modernen Optik.
Ein Bereich mit Bildern und Installationen verschiedener Künstler mit der Fragestellung, wie individuell und experimentell man Gestern und Heute mit Farben umgehen kann um diese auf neue Art zum Erlebnis zu bringen.   Was will diese Ausstellung? Die Ausstellung will die Diskussion um die FARBE mit dem Hintergrund von Goethes Anregungen neu aufgreifen. Was können wir heute aus diesem Blickwinkel erfahren? Wie können wir heute wieder einen lebendigen Zugang zu den vielschichtigen Erscheinungsformen der Farbe gewinnen? Goethe hat in seiner Farbenlehre viele Anregungen gemacht, welche in den letzten 200 Jahren in verschiedenster Form aufgenommen und auch abgelehnt wurde. Die Ausstellung will nicht ein reines Wiederholen und Rekapitulieren von Goethes Farbenlehre sein, sondern diese Ansätze aus heutiger Sicht aufgreifen und praktisch Vielseitig umsetzen.   Warum das Thema Farbe? Wir sind umgeben von Farben, Eindrücken aus Natur, aus Werbung und Fernsehen, von Gegenständen und Kunstwerken, von Liebeserlebnissen und Tragödien. Aus allem schöpfen wir Erlebnisse, welche farbig sind. Warum ist der Sonnenuntergang Rot und nicht Grün, warum ist der Himmel blau und nicht Orange? Selbstverständlichkeiten? Nein, Fähigkeiten und Erlebnisse von uns, welche sich konkretisieren lassen um einen bewussten Umgang mit dem Allgegenwärtigen der Farbe zu entwickeln. ____________________________________ Experiment FARBE - 200 Jahre Goethes Farbenlehre. Eine interaktive Ausstellung am Goetheanum 12. Juni bis 31. August 2010 www.experimentfarbe.ch _____________________________________

Kontakt


Goetheanum
Empfang und Veranstaltungen
Rüttiweg 45
CH-4143 Dornach

Info und Anmeldung zu den Einführungsseminaren
Tel: +41 (0)61 706 44 44 (14 – 18 Uhr)
tickets@goetheanum.ch  
Anmeldung über Internet: http://www.goetheanum.org/3804.html 

Führungen
Tel: +41 (0)61 706 44 44 (14 – 18 Uhr)
Mail: fuehrungen(at)goetheanum(dot)org

Zurück