News

News

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Fachschule. Biologisch-Dynamisch.

Ab jetzt darf sich die Landbauschule Dottenfelder Hof "Fachschule" nennen, denn das hessische Kultusministerium hat ihr die staatliche Anerkennung verliehen. ...

Von: Michael Mentzel, Themen-der-Zeit

Landbauschule Dottenfelderhof staatlich anerkannt


Der Dottenfelder-Hof ist einer der ältesten Demeter-Höfe Deutschlands. Aus der Praxis und aus dem gestiegenen Bedarf an Fachkräften für den biologischen Landbau enstand 1975 die Landbauschule Dottenfelderhof. Seit dieser Zeit werden in Bad Vilbel bio-dynamische Landwirte und Gärtner ausgebildet.

"70 % der Absolventen führen anschließend einen ökologischen Hof.", heißt es nicht ohne Stolz in der Pressemeldung des Demeter e.V.

Nach eigenen Angaben richtet sich die Landbauschule an "Menschen, die eine Berufsausbildung oder eine gleichwertige Tätigkeitszeit im landwirtschaftlichen oder gärtnerischen Bereich abgeschlossen haben und sich speziell mit der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise auseinandersetzen wollen."

Ab jetzt darf sich die Landbauschule "Fachschule" nennen, denn das hessische Kultusministerium hat ihr die staatliche Anerkennung verliehen. Für den Landwirt und Schulleiter Martin von Mackensen ein Grund zur Freude: "Wir sind stolz darauf und sehen darin eine Anerkennung unserer Arbeit für eine gesunde, nachhaltige Landwirtschaft im Einklang mit der Erde."

Auf dem "Dotti", wie der Hof von seinen Ehemaligen und Freunden liebevoll genannt wird, haben im Laufe der Zeit rund 2000 Schüler aus aller Welt mit Praktikern, Forschern und Wissenschaftlern die Grundlagen des Biologisch-Dynamischen Wirtschaftens erlernt. Der Hof, der bereits seit 1946 biologisch-dynamisch bewirtschaftet wird, gilt als Vorzeigebetrieb der biologisch-dynamischen Landbauweise, die auf den Angaben Rudolf Steiners beruht.
Die Absolventen der einjährigen Fachschul-Ausbildung dürfen sich in Zukunft "Fachkraft biologisch-dynamischer Landbau" nennen.

weitergehende Informationen: www.landbauschule.de

 

Zurück