News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Eliant

Eliant

Warum setzen wir in den Schulen digitale Medien ein, ohne die Auswirkungen zu kennen?

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Keine Selbstverständlichkeit: Schulen im ländlichen Afrika

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Waldorfschulen, die sich vor allem für Kinder in ländlichen Gegenden Afrikas einsetzen.

 … >>

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

Fachschule. Biologisch-Dynamisch.

Ab jetzt darf sich die Landbauschule Dottenfelder Hof "Fachschule" nennen, denn das hessische Kultusministerium hat ihr die staatliche Anerkennung verliehen. ...

Von: Michael Mentzel, Themen-der-Zeit

Landbauschule Dottenfelderhof staatlich anerkannt


Der Dottenfelder-Hof ist einer der ältesten Demeter-Höfe Deutschlands. Aus der Praxis und aus dem gestiegenen Bedarf an Fachkräften für den biologischen Landbau enstand 1975 die Landbauschule Dottenfelderhof. Seit dieser Zeit werden in Bad Vilbel bio-dynamische Landwirte und Gärtner ausgebildet.

"70 % der Absolventen führen anschließend einen ökologischen Hof.", heißt es nicht ohne Stolz in der Pressemeldung des Demeter e.V.

Nach eigenen Angaben richtet sich die Landbauschule an "Menschen, die eine Berufsausbildung oder eine gleichwertige Tätigkeitszeit im landwirtschaftlichen oder gärtnerischen Bereich abgeschlossen haben und sich speziell mit der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise auseinandersetzen wollen."

Ab jetzt darf sich die Landbauschule "Fachschule" nennen, denn das hessische Kultusministerium hat ihr die staatliche Anerkennung verliehen. Für den Landwirt und Schulleiter Martin von Mackensen ein Grund zur Freude: "Wir sind stolz darauf und sehen darin eine Anerkennung unserer Arbeit für eine gesunde, nachhaltige Landwirtschaft im Einklang mit der Erde."

Auf dem "Dotti", wie der Hof von seinen Ehemaligen und Freunden liebevoll genannt wird, haben im Laufe der Zeit rund 2000 Schüler aus aller Welt mit Praktikern, Forschern und Wissenschaftlern die Grundlagen des Biologisch-Dynamischen Wirtschaftens erlernt. Der Hof, der bereits seit 1946 biologisch-dynamisch bewirtschaftet wird, gilt als Vorzeigebetrieb der biologisch-dynamischen Landbauweise, die auf den Angaben Rudolf Steiners beruht.
Die Absolventen der einjährigen Fachschul-Ausbildung dürfen sich in Zukunft "Fachkraft biologisch-dynamischer Landbau" nennen.

weitergehende Informationen: www.landbauschule.de

 

Zurück