News

News

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Fairness-Preis für vorbildlichen Banker Thomas Jorberg

Der Vorstandssprecher der GLS-Bank Thomas Jorberg ist mit dem Deutschen Fairness Preis 2011 ausgezeichnet worden.

Von: NNA - Berichterstattung

Preisvergabe an Jorberg

Foto: Thomas Jorberg vorne FRANKFURT (NNA).  Mit der Preisvergabe an Jorberg möchte die Fairness Stiftung gerade in Zusammenhang mit der gegenwärtigen Krise an den Finanzmärkten ein politisches Zeichen setzen. „Die sozial-ökologische Ausrichtung, ihre Zukunftsorientierung und der große Erfolg der GLS-Bank sind beispielgebend für die ganze Branche“, betonte Norbert Copray, der Direktor der Fairness Stiftung. Der Preis würdigt nach Angaben der Stiftung die Unternehmensführung von Jorberg, die Kunden, Mitglieder und Mitarbeiter der Bank sowie Umwelt und Gesellschaft in den Mittelpunkt rückt. Joberg engagiert sich seit vielen Jahren für eine zukunftsweisende gesellschaftliche Entwicklung nicht nur bei der GLS-Bank, sondern auch als Aufsichtsrat oder Kuratoriumsmitglied in nachhaltigen Unternehmen und Stiftungen. Er ist auch Gründungsmitglied und gehört zur Führungsmannschaft der 2009 ins Leben gerufenen Global Alliance for Banking on Values, einem internationalen Bündnis sozial-ökologisch arbeitender Banken. Der Deutsche Fairness Preis wird jährlich verliehen, die Laudatio auf Jorberg wird am 29.10. in Frankfurt die Chefredakteurin und Verlegerin der Zeitschrift brand eins, Gabriele Fischer, halten. End/nna/ung Bericht-Nr.: 110914-03DE Datum: 14. September 2011 © 2011 News Network Anthroposophy Limited (NNA).

Zurück