News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

Waldorf 100

Lauf um die Welt

Der Lauf um die Welt ist das Sportprojekt von Waldorf 100, denn Sport begeistert und vermittelt gleichzeitig den Grundgedanken von Waldorf 100 – Die Welt verbinden. 

 … >>

Für freie Schulwahl

Auf einer Pressekonferenz anlässlich des 90-jährigen Jubiläums der Waldorfschulen am 20. Oktober forderte der Bund der Freien Waldorfschulen die bundesweite freie Schulwahl für alle Schüler.

Von: Die Wochenschrift 'Das Goetheanum'

90 Jahre Waldorfschule

Albrecht Hüttig, Mitglied des Bundesvorstandes der Freien Waldorfschulen, betonte gegenüber den Pressevertretern, dass ein theoretisches Lob der Parteien an Schulen in freier Trägerschaft nicht ausreichend sei. Aus Umfragen ginge in jüngster Zeit hervor, dass sich Eltern aller gesellschaftlichen Schichten einen Zugang zu freien Schulen wünschten. Von daher sei es nicht mehr zeitgemäß, die freien Schulen pauschal mit dem Etikett ‹privilegiert› und ‹nur für reiche Elternhäuser› zu versehen, führte Hüttig weiter aus. Eine Gleichbehandlung der Schulen in staatlicher und freier Trägerschaft sei vielmehr eine Notwendigkeit, um auch benachteiligte Schülergruppen aufnehmen zu können.
Der Bund der Freien Waldorfschulen feiert mit einem Bildungskongress am 23. Oktober in Stuttgart die Gründung der ersten Waldorfschule vor 90 Jahren auf der Uhlandshöhe. Die Qualität des waldorfpädagogischen Unterrichts in heutiger Zeit sieht der Bund dabei vor allem in der Entwicklung von Handlungskompetenz der Schüler in der Wissensgesellschaft. ______________________________ Programm und Hinweise im Veranstaltungbereich: >> 90 Jahre Zukunft - Waldorfpädagogik im Gespräch

Bildungskongress in Stuttgart am 23. Oktober 2009


Die Uhlandshöhe feiert 90 Jahre Zukunft

Zurück