News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Eliant

Eliant

Warum setzen wir in den Schulen digitale Medien ein, ohne die Auswirkungen zu kennen?

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Keine Selbstverständlichkeit: Schulen im ländlichen Afrika

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Waldorfschulen, die sich vor allem für Kinder in ländlichen Gegenden Afrikas einsetzen.

 … >>

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

Gabriele Uelsberg im Kuratorium der Alanus Hochschule

Gabriele Uelsberg, Direktorin des LVR-Landesmuseum Bonn, ist neue Vorsitzende des Kuratoriums an der Alanus Hochschule.

Von: alanus.edu
Sie löst damit Monika Lohr, die ehemalige Kreisdirektorin des Rhein-Sieg-Kreises ab.

Das Kuratorium hat eine beratende Funktion, es spricht Empfehlungen aus. Uelsberg freut sich darauf, die Hochschule nun noch intensiver auf ihrem Weg begleiten und unterstützen zu können. „In den vergangenen Jahren hat sich die Hochschule durch Veränderungen, Qualifizierungen und Erweiterungen sehr positiv entwickelt. Als Kuratorium werden wir uns auch zukünftig gerne für die Alanus Hochschule in einer sich permanent verändernden Hochschullandschaft engagieren“, erklärte Uelsberg.

Als Vorsitzende löst sie Monika Lohr ab, die sich seit Gründung des Kuratoriums für die regionale Einbindung und die inhaltliche Entwicklung der Hochschule stark gemacht hat. Bereits nach dem Umzug der Bundesregierung nach Berlin 1994 engagierte sich Lohr sehr für die Alanus Hochschule, damit diese aus dem „Bonn-Berlin-Ausgleichfonds“ Fördermittel bekommen konnte.

Dem Kuratorium gehören Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft an wie Stephan Berg, Intendant des Kunstmuseums Bonn, oder Hubertus Hille, Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Zu den Mitgliedern zählen auch Klaus Weise, ehemaliger Generalintendant des Theater Bonn, oder Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Seit elf Jahren begleitet das Kuratorium die inhaltliche Arbeit der Hochschule. 

Zurück