News

News

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

Große anthroposophische Fachtagung für Kommunikation in Bochum

Namhafte Referenten konnten gewonnen werden

Von: NNA - Berichterstattung

Fachtagung für Kommunikation

>> als Veranstaltungshinweis BOCHUM (NNA). „Öffentlich wirken“ ist das Thema einer anthroposophischen Fachtagung für Kommunikation, die am Anfang des nächsten Monats in Bochum stattfindet. Die Tagung am 4. und 5. November wendet sich an alle, die sich in kleinen und größeren Institutionen für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit engagieren, so z.B. Kommunikationsbeauftragte aus Schulen, Unternehmen, Verbänden, Kindergärten, therapeutischen Einrichtungen, Hofgemeinschaften und gemeinnützigen Institutionen. Auch im anthroposophischen Umfeld wirkende Journalisten und Medienschaffenden sind angesprochen. Zwei Tage lang können sich die Teilnehmer über die Entwicklung moderner Kommunikationsinstrumente informieren, in praxisorientierten Workshops Fähigkeiten und Rüstzeug für ihre täglichen PR-Aufgaben erwerben und sich ausführlich über ihre Anliegen austauschen. Ein „Markt der guten Ideen“ präsentiert zukunftswürdige Ansätze, deren beste auf einem Galaabend prämiert werden. In den Workshops gibt es Einblicke in „Best Practice“-Beispiele. Außerdem bieten sie u.a. Möglichkeiten des Schreibtrainings und der Auseinandersetzung mit dem Bereich Social Media, der zwar viele neue Möglichkeiten eröffnet, aber bezüglich der Kosten-Nutzen-Rechnung nur schwierig eingeschätzt werden kann.  Auch konnten namhafte Referenten für die Tagung gewonnen werden, darunter der renommierte Wirtschaftsjournalist Caspar Dohmen (aktuelles Buch: Good Bank), die ehemalige Chefredakteurin der taz, Bascha Mika, der langjährige Bundesgeschäftsführer der Grünen, Lukas Beckmann, Prof. Dr. Christoph Fasel als Rektor der SRH Hochschule Calw und früherer Leiter des Henri-Nannen-Instituts. Die Fachtagung für Kommunikation ist eine Veranstaltung der Konferenz anthroposophischer Medienschaffenden und Journalisten. END/nna/cva Link u. Anmeldung: www.öffentlich-wirken.de Bericht-Nr.: 111004-01DE Datum: 4. Oktober 2011 © 2011 News Network Anthroposophy Limited (NNA).

Zurück