News

News

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

Grundeinkommen wird Bürgerbewegung

Man kann viel reden vom Bürger als Souverän in einer Demokratie. Das Grundeinkommen macht ernst damit. Es kommt Praxis in die Ideale. ...

Von: Initiative Grundeinkommen

INITIATIVE GRUNDEINKOMMEN

Wieviele das gut finden, zeigt die Petition von Susanne Wiest für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Aber die Parlamentarische Politik war noch gar nicht eingerichtet für die Bürger. Gleich brach der Bundestags-Server für die Mitunterzeichnung zusammen. Mit dem Grundeinkommen erhält die Demokratie eine Bevölkerung. Am 1. April kursierte im Internet der Link zu einer Website, die derjenigen der "Bundesagentur für Arbeit" aufs Haar glich, nur hieß sie: "Bundesagentur für Einkommen". Und offerierte einen Antrag auf Auszahlung eines bedingungslosen Grundeinkommens von 1000 Euro monatlich. Als neues Konjunkturprogramm der Bundesregierung. Der Antrag war schnell auszufüllen. Man musste sich nur mit der Bedingungslosigkeit einverstanden erklären, Name und Kontonummer eintragen, und ab auf die Post. Das taten viele. Manche, weil sie den Aprilscherz verstanden, manche, weil das endlich mal kein Witz war. Wirklich ist das Grundeinkommen eine Bürgerbewegung: Chaotisch, undogmatisch, kreativ. Jeder kann. Die neue Grundeinkommensbewegung hat Humor und keine Zentrale. Sie organisiert sich freundschaftlich, internetbasiert, herzlich intelligent. Eine Kulturbewegung. Die Geschichte findet jetzt statt. Frühling 2009. Noch bevor in Deutschland der Vorhang der Bundestagswahl fällt, blüht die Aktionswoche Grundeinkommen (14. - 20. September) auf dem Land und in den Städten, dezentral und initiativ. Auch in Österreich und in der Schweiz. Die Idee des Grundeinkommens verbreitet sich wie ein Schwelbrand, der weiter ist, als es ein gelegentliches Züngeln zeigt. Weil sie vernünftig ist, weil sie an der Zeit ist. Viel mehr als materiell ist die Finanzkrise mit ihren Folgen eine psychologische Erschütterung. Schneewittchens Sarg musste auch erst schüttern, auf das ihr der vergiftete Apfelgrütz aus dem Mund fiel. Da schlug sie die Augen auf und ward zum Leben wieder erwacht. Wer ist der Prinz, den sie da sieht, der sie da küsst? Das Grundeinkommen natürlich. Bedingungslos. Mit besten Grüssen aus Frankfurt und Basel
Enno Schmidt und Daniel Häni   Ein ausführlicher Bericht zur Grundeinkommensbewegung erscheint im Mai in der Zeitschrift „die Drei“ *******   Untenstehend finden Sie Links und Hinweise auf ein paar schöne Geschichten und Veranstaltungen, an denen wir auch persönlich teilnehmen:
 
29. April, 12:15 – 13:45, Universität Basel

Psyche, Macht und Grundeinkommen
Vortrag und Gespräch mit Götz Werner und Ueli Mäder 29. April, 20:00, Freiburg i. B.
Erstes öffentliches Bürgergespräch zum Grundeinkommen
Mit Götz Werner und weiteren Gästen.   1.  Mai, Berlin
Bedingungsloses Kaffeetrinken mit Susanne Wiest
Treffen um 15:00 Uhr an der Siegssäule. Danach auf den Wiesen im Tiergarten.
 
1. 
Mai, Lörrach und andere Orte
Aktion Krönungen
Mit Anke Dietrich, Uschi Bauer u.v.m.   2./3. Mai, Heiden, Appenzell
Kulturlandsgemeinde
U.a. mit Hans-Christoph Binswanger und Peter Sloterdijk   2. Mai, 21:00,  Zürich
Film und Podiumsdiskussion im Glaspalast
Wir diskutieren mit Kathrina Prelicz-Huber (NR) und Beat Ringger (VPOD)   10./11. Mai, Bozen
Filmvorführung und Netzwerktreffen bei Sepp Kusstatscher
Mit AktivistInnen aus A, D, CH und I  21.-24 Mai, Achberg (Bodensee)
Grundeinkommen – da geht was
Studientage für Sozial Skulptur   5./6. Juni, Frankfurt
FLANEUR - DER KONGRESS am Schauspiel
*******   Bundesagentur für Einkommen
Die Intelligente Website für alle Fälle   Antrag auf ein bedingungsloses Grundeinkommen
Alice Grinda zeigt, was man da so machen kann…   Menschen bei Maischberger
„Susanne Wiest löst ein Bürgerbewegung zum Grundeinkommen aus“   WIR SIND GRUNDEINKOMMEN
Tycho Pfäfflin - Videostatements   Aufruf zur Aktionswoche des Grundeinkommens
Kann mitunterzeichnet werden   Motion an den Nationalrat (CH)
Ein Vorstoß der Grünen Nationalrätin Katharina Prelicz-Huber   News-Ticker Grundeinkommen
Hier hält man sich auf dem Laufenden *******   Grundeinkommen – Ein Film-Essay von Daniel Häni und Enno Schmidt (100min)
Film online schauen, runterladen, selber brennen
Liste aller Filmvorführungen
Original-DVD mit Heft bestellen in D,  in der CH

Trailer bei youtube
zum Einbinden in die eigene Website
Film bei dailymotion zum Einbinden in die eigene Website
Trailer bei dotsub mit Untertiteln in 19 verschiedenen Sprachen
Film bei dotsub mit Untertiteln in mehreren Sprachen
 
Das Grundeinkommen kommt, aber…
Anders als man denkt

 
******* Initiative Grundeinkommen unternehmen mitte
Gerbergasse 30

CH – 4001 Basel
T 0041 61 263 36 63
info@initiative-grundeinkommen.ch
mail@enno-schmidt.de
daniel@mitte.ch

Postkonto CH: Basel,  60-199223-4
Bankkonto D: GLS Bochum, Konto 4022446300 BLZ 43060967

www.initiative-grundeinkommen.ch 
www.grundeinkommen.tv *******  

Zurück