News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

In seinem 450-seitigen Werk analysiert der Historiker unter anderem die Gründe, warum sich die Waldorfschulen trotz Krisen und vielseitiger Kritik erfolgreich entwickelt haben und weshalb diese Pädagogik in der Forschung über lange Zeit wenig Beachtung fand. Ebenso untersucht er, wie sich die Waldorfpädagogik in den verschiedenen Phasen ihrer Entwicklungsgeschichte verändert hat und in welchen Bereichen sie innovativ ist.

 … 

Bund der freien Waldorfschulen

Das große Waldorf 100-Jubiläumsfest wird im Berliner Tempodrom stattfinden, einem feststehenden Zirkuszelt, das auf der einen Seite im Innenraum das Flair einer Manege bietet und auf der anderen Seite mit seinen weitläufigen Außenanlagen und der Dachterasse zahlreiche Möglichkeiten für Begegnungen schafft

 … 

Freunde der Erziehungskunst

100 Jahre Waldorf: Das große Fest in Berlin - Seminar für Oberstufenlehrer in Australien Erfolgreiche Mitgliederversammlung der Freunde - Stiftung Freunde der Erziehungskunst gegründetEindrücke vom WOW-Day 2018 - Laufen und Helfen – Staffellauf sammelt Spenden - Bildungspatenschaft für Nadja in Russland - WOW-Day: Hier kommt Eure Hilfe an - Kindergartenausbildung in Harare

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Mit unseren Schülern kommt uns Zukünftiges entgegen. Speziell für das Fach Kunst stellt sich die Frage, welche Rolle es dabei spielt. Unser Leben in der Gegenwart steht zwischen Vergangenem und Zukünftigem. Im künstlerischen Prozess öffnen wir uns für Letzteres.

 … 

Freunde der Erziehungskunst

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Stipendien, um Menschen in aller Welt zu helfen, die Waldorflehrer oder Waldorflehrerin werden wollen.

 … 

erziehungskunst.de

»Das ist so anstrengend!«, sagt mein Mann über seinen Nachmittag allein mit den Kindern. Ich höre natürlich gerne, dass die Anstrengung bemerkt wird. Aber was ist es eigentlich, das so anstrengend ist?

 … 

Info3 im Juni

Im Juni widmet sich die Zeitschrift Info3 – Anthroposophie im Dialog dem Thema Waldorfpädagogik.

Von: Info3
Im Leit-Artikel von Matthias Fechner über gemeinsame Aspekte der frühen Reformschulen und der entstehenden Waldorfschule kann der Autor aus neu erschlossenem Archivmaterial der Odenwaldschule nachweisen, dass und wie grundlegende Elemente der Waldorfpädagogik in einem insgesamt innovationsfreundlichen pädagogischen „Feld“ in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg entstanden sind. Ein echter Forschungsbeitrag. Um einen heute in der Zeit liegenden Impuls geht es dem norwegischen Waldorflehrer Christian Egge: Er wirbt für die Idee, mit Schülern auch an Waldorfschulen Achtsamkeitsmeditationen zu praktizieren, die sich an Regelschulen immer mehr bewähren. Eine Anregung zur Diskussion auch in der deutschen Waldorfschul-Landschaft. Die Weiterentwicklung und selbstkritische Auseinandersetzung mit den Grundlagen der Waldorfpädagogik steht im Mittelpunkt des Interviews mit Jost Schieren, der als Professor für Erziehungswissenschaften Waldorfpädagogik und die akademischen Wissenschaften in einen Dialog bringt.  *** Außerdem in dieser Ausgabe: -  „Wie wollt ihr genannt werden?“ Von der bloßen Correctness zu bewusstseinsfördernder Sprachkraft im Umgang mit behinderten Menschen - Freiheit im „dritten Alter“: Chancen für einen lernenden Lebensabschnitt - Die Mistel als Pflanze mit „Anti-Tendenz“ und ihr Einsatz in der Krebstherapie - „Morgen um Mitternacht“: Der norwegische Autor Kaj Skagen und seine Biographie des jungen Steiner *** Und unsere Buch-Neuheiten: - Jelle van der Meulen: Der Ruf der Freundschaft. Auf dem Weg zur Kultur des Herzens. Weitere Infos zum Buch hier.  - Renate Thomas: Anatomie für Heileurythmisten. Von der Formensprache des menschlichen Körpers. Weitere Infos zum Buch hier. Info3-Redaktion + Verlag - Unsere aktuellen Neuerscheinungen finden Sie hier.

Zurück