News

News

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Internationale Pressekonferenz

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:224:"Rudolf Steiner (1861–2011): Zur Aktualität des Freiheitsphilosophen, sozialökologischen Vordenkers und Begründers der anthroposophischen Geisteswissenschaft in der globalisierten Welt des 21. J

Von: Projektbüro 150 Jahre Rudolf Steiner 2011

Internationale Pressekonferenz

4. November 2010 von 11 Uhr bis 16 Uhr
Goetheanum (Dornach, Schweiz)
>> zur Anmeldung Rudolf Steiner (1861–1925), einer der einflussreichsten Reformer des 20. Jahrhunderts, inspiriert bis heute zeitgenössische Künstler, Unternehmer und Wissenschaftler auf der ganzen Welt. Er trat ein für ein ganzheitliches Verständnis von Mensch und Erde, gründete die Waldorfschulen und war Pionier der biologisch-dynamischen Landwirtschaft. Seine Innovationen prägen heute in vielfältigen Formen das Kultur- und Alltagsleben – ob in einem anderen Umgang mit Natur und Technik, Medizin und Kosmetik oder in Raum- und Farbgestaltung.

Steiners architektonisches Hauptwerk ist das Goetheanum in der Schweiz. Von dort aus verbreitete sich die von ihm entwickelte Anthroposophie, die Mensch und Kosmos in einen engen Zusammenhang stellt und dabei mit Selbstverständlichkeit von der Existenz einer geistigen Welt ausgeht. Seine zum Umdenken auffordernden Gedanken vermittelte Steiner in über 5.000 Vorträgen und zahlreichen Büchern, die heute in der mehr als 300 Bände umfassenden Gesamtausgabe vorliegen.

Über tausend Waldorfschulen und mehrere hundert sozialtherapeutische Einrichtungen weltweit, Bankinstitute sowie zahlreiche Kliniken und landwirtschaftliche Betriebe auf allen Kontinenten zeugen davon, wie nachhaltig sich Steiners Gedanken bis heute ausge-breitet haben. Mit Beginn des 21. Jahrhunderts haben Steiners zukunftsorientierte Impulse zur ökologischen Verantwortung, zum Verhältnis von Arbeit und Geld und zur Prävention gesundheitlicher und sozialer Missstände und Nöte eine neue Brisanz erhalten.

Die Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft, die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum und das Rudolf Steiner Archiv in Dornach laden zu einer internationalen Pressekonferenz ein, an der kulturkreative Vertreter der Anthroposophie aus allen Kontinenten anwesend sein werden.

Die internationale Pressekonferenz am Goetheanum wird vorbereitet von:

Dr. med. Michaela Glöckler
Medizinische Sektion am Goetheanum

Vera Koppehel, M.A.
Rudolf Steiner Archiv, Dornach

Stephan Siber, M.Sc.
Projektbüro "150 Jahre Rudolf Steiner 2011"

Heike Sommer, M.A.
Medizinische Sektion am Goetheanum, Pressestelle

Nadine Aeberhard-Josche, Esther Gerster, Isabelle Dupin,
Mauro Fenu, Jesse Osmer, Stefan Mahlich
Internetportal anthromedia.net

Zurück