News

News

Freunde der Erziehungskunst

Insights Worldwide Einblicke weltweit – 100 Jahre Waldorfpädagogik - Das Fotobuch über die weltweit aktive Bewegung der Waldorfpädagogik mit eindrucksvollen Bildern renommierter Leica Fotografen wird am Samstag den 15.6. um 14:30 in der Alten Oper Frankfurt vorgestellt.

 … 

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienpädagogin der Alanus Hochschule veröffentlicht Sammelband mit interdisziplinären Positionen

 … 

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

Junglandwirtetagung

Demeter und Bioland laden zur 3. Junglandwirtetagung vom 28. bis 30.11. nach Fulda. Motto: Im Spannungsfeld zwischen Grundwerten und Rentabilität. ...

Von: Stephen Wertsch und Wolfgang Schneider



Die 3. Öko-Junglandwirte-Tagung widmet sich dem Thema
„Biolandbau im Spannungsfeld zwischen Grundwerten und
Rentabilität“. Dabei betrachten wir den Wertewandel von
der Pionierzeit des Biolandbaus bis zum anhaltenden Bioboom
und stellen uns die Frage nach künftigen Werten.

Dazu geben am Freitagabend führende Vertreter von Bioland
und Demeter einen kurzen Abriss über die Entwicklung des
Biolandbaus bis heute und wagen einen Blick in die Zukunft.
Am Samstag erarbeiten wir zusammen mit kreativen Praktikern
Visionen und Möglichkeiten zur Gestaltung des eigenen
künftigen Betriebes. Dabei behandeln wir die Bereiche
Erzeugung, Vermarktung, ländlicher Raum und die Rolle des
Menschen im Biolandbau.

Am Sonntag stellen sich zwei Betriebe vor, die mit ganzheitlichen
Konzepten ihren Weg in eine werteorientierte und
dennoch wirtschaftlich gesicherte Zukunft beschritten haben.
Dazu laden wir, Stephen Wertsch und Wolfgang Schneider,
im Namen des Tagungsteams, alle Öko junglandwirte, Landwirtschaftsschüler,
-lehrlinge und -studenten herzlich ein.

Tagungsteam
  •  Stephen Wertsch und Wolfgang Schneider
           oeko-junglandwirte-tagung@web.de
  •  Hans-Peter Metz, Bioland e.V.
  •  Markus Knipping, Demeter und Forschungsring
Der Tagungsflyer zum Herunterladen in PDF >>

Zurück