News

News

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Konzepte für zukunftsfähiges Wirtschaften

Neuer Masterstudiengang BWL startet an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Von: Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Wirtschaft neu denken

Wie viel Phantasie verträgt die Ökonomie? Und lässt sich Kapitalismus mit einem gutem Gewissen vereinbaren? Das kritische Hinterfragen betriebswirtschaftlicher Ansätze spielt seit drei Jahren eine wichtige Rolle im Bachelorstudiengangs BWL an der Alanus Hochschule. Im Januar startet an der Hochschule für Kunst und Gesellschaft mit Sitz in Alfter bei Bonn ein berufsbegleitender Masterstudiengang, der auch berufstätige Nachwuchskräfte dazu animieren soll, Wirtschaft neu zu denken. „Wir wollen Führungskräfte ausbilden, die Bestehendes und Gewohntes hinterfragen, die neue Konzepte für ökologisch und sozial zukunftsfähiges Wirtschaften entwickeln und umsetzen“ sagt Lars Petersen, Leiter des Fachbereichs Wirtschaft der Alanus Hochschule. Eine fundierte fachliche Ausbildung sei Voraussetzung dafür, Grenzen bestehender Ansätze zu erkennen und diese zu überwinden, so der Professor. Neben den betriebswirtschaftlichen Kerninhalten entscheiden sich die Studenten für eine von fünf Spezialisierungen aus den Bereichen Social Management, Human Ressource Management, Global Management, Marketing Management oder Supply Chain Management. Einzigartig ist das Konzept des Fachbereichs, das Kunstpraxis und Philosophie in die Management-Ausbildung integriert. „Damit steht in unserem Masterstudiengang die Persönlichkeitsbildung als gleichrangiges Ziel neben der fachwissenschaftlichen Qualifikation“, betont Petersen. Die Teilnehmer erweitern durch Inhalte aus Kunst, Kulturwissenschaft und Philosophie ihren Horizont über reine Fachkenntnisse hinaus und schulen Kommunikations-, Wahrnehmungs- und Teamfähigkeit sowie ihr Wertebewusstsein. Die international renommierte Agentur FIBAA hat den berufsbegleitenden Masterstudiengang mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern akkreditiert. Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist ein erster Studienabschluss im Fach BWL. Bereits seit 2006 bildet die Alanus Hochschule in ihrem Bachelorstudiengang BWL erfolgreich angehende Betriebswirte aus. Die Alanus Hochschule bietet Studiengänge in den Fachbereichen Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Architektur, Wirtschaft, Künstlerische Therapien und Bildungswissenschaft an. Die Abschlüsse aller Studiengänge sind denen staatlicher Universitäten und Kunsthochschulen gleich gestellt. Ausführliche Informationen zu den BWL-Studiengängen unter: www.wirtschaft-neu-denken.de ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Kontakt:

Claudia Zanker Hochschulkommunikation Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft gGmbH Villestraße 3 53347 Alfter/Bonn   Tel.: +49 (0)2222 9321 - 1904 Fax: +49 (0)2222 9321 -21 E-Mail: claudia.zanker@alanus.edu Internet: www.alanus.edu
Geschäftsführung: Prof. Dr. Marcelo da Veiga, Prof. Andreas Kienlin, Werner Zidek

Zurück