News

News

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Kooperation der Freien Hochschule Mannheim* mit Moskau

Kooperationsvertrag mit der „Moskauer staatliche humanistische Universität M.A. Scholohov“ (MSHU Scholohov)

Von: Valerie Andermann

Kooperationsvertrag unterzeichnet

Am 17.11.2009 unterzeichnete Dr. Albert Schmelzer für das Institut Heilpädagogik, das der Freien Hochschule Mannheim* angegliedert ist, einen Kooperationsvertrag  mit der „Moskauer staatliche humanistische Universität M.A. Scholohov“ (MSHU Scholohov). Gegenstand der Kooperation ist die Zusammenarbeit im Bereich der Bildungstätigkeit, um unter anderem Strategien zum Austausch von Unterrichtsmethoden und Austauschprogramme für Studenten zu entwickeln. Neben dem gegenseitigen Besuch durch Mitarbeiter der Lehrstühle und Dozenten wird insbesondere der Austausch professioneller Erfahrungen, Materialien und Publikationen gefördert. Die Organisation von internationalen wissenschaftlich-praktischen Tagungen und anderen wissenschaftlichen Veranstaltungen ist außerdem geplant. Im Rahmen des Dozentenaustauschs wird ein Kollege der Freien Hochschule Mannheim* 2010 für die Vorlesungsreihe „Der künstlerisch erkennende Weg zum Kind“ nach Moskau reisen. Eine zweisprachige Veröffentlichung zum Austausch der unterschiedlichen wissenschaftlichen Positionen wird angestrebt. Langfristig können Studenten, die beide Sprachen beherrschen, im Rahmen vergleichender Erziehungswissenschaften im jeweils anderen Land Forschungen zur Arbeit mit Menschen mit Behinderungen durchführen. _____________________________

Kontakt:

Valerie Andermann Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement Freie Hochschule Mannheim* Zielstraße 28 68169 Mannheim Fon:   +49(0)621-30948 15 Mobil: +49(0)176-64158023 Fax:   +49(0)621-30948 50 email valerie.andermann@freie-hochschule-mannheim.de web   www.freie-hochschule-mannheim.de VR Amtsgericht Mannheim Nr. 10 66

*****

*staatlich nicht anerkannt

Zurück