News

News

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung finanzierten Lehrstuhl für Medienpädagogik.

 … >>

Vorhang auf!

VOM GREIFEN ZUM BE-GREIFEN, ZU MATHEMATISCHEN FÄHIGKEITEN

Niemals beginnt der Bauherr seinen Hausbau mit dem Dach. Warum nur glauben viele Pädagogen, die kindliche Entwicklung könne beschleunigt werden, indem man deren Fundament einfach weglässt?


 … >>

Vorhang auf!

Vorhang auf - Hausbau

Waldow Verlag: Die neue Ausgabe der Bilderbuchzeitschrift
VORHANG AUF mit dem Thema „Hausbau“ ist da!

 … >>

Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschule in Baden-Württemberg e.V.

Landesverband wählt neue Sprecher

Von: Waldorf BaWü
Die Delegierten von 57 baden-württembergischen Waldorfschulen haben am Dienstag, den 27. März einen neuen Vorstand, den Sprecherkreis, gewählt. Die in der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg organisierten Schulen wählen turnusgemäß alle drei Jahre. Im Sprecherkreis sind acht Personen vertreten.
 
 Nach langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit im Sprecherkreis haben sich vier bisher tätige Mitglieder des Vorstands nicht mehr zur Wahl aufstellen lassen. In der Mitgliederversammlung der LAG dankten die Vertreter der Schulen den ausscheidenden Sprechern Dr. Albrecht Hüttig, Heide Danne-Pfeiffer, Udo Daecke und Stefan Heusel für die geleistete Arbeit im Vorstand. In ihrer zum Teil bis zu fünfzehnjährigen Amtszeit wurden zahlreiche Entscheidungen für die Waldorfschulen im Land getroffen. Ein Thema war während dieser Zeitspanne von andauernder Aktualität: Die Unterfinanzierung der Waldorfschulen durch das Land Baden-Württemberg. „Zwar konnten einige Verbesserungen erreicht werden, vom Ziel einer gerechten Finanzierung sind wir aber immer noch weit entfernt“, so Dr. Albrecht Hüttig, der für die Rudolf Steiner Schule Nürtingen stellvertretend für alle Waldorfschulen im Land gegen das Land Klage wegen zu geringer Zuschüsse erhoben hat. „Dieser Prozess wird fortgeführt“, so Hüttig weiter. Sein Mandat im Vorstand des Bundes der Freien Waldorfschule wird er weiter ausfüllen.
 
 Im Sprecherkreis der LAG sind alle für die Schulen Verantwortung tragenden Gremien vertreten: Elternvertreter, Lehrer, Geschäftsführer und Hochschulvertreter. Neu in den Sprecherkreis gewählt wurden:
 
 Andreas Krakow, Lehrer, Goetheschule, FWS Pforzheim
 Martin Laude, Lehrer, FWS Stuttgart Kräherwald
 Dr. Joachim Schwarte, Vorstand Landeselterrat, FWS Stuttgart Uhlandshöhe
 Karin Wenke-Kittel, Vorstand Landeselternrat, FWS Esslingen
 Matthias Jeuken, Dozent, Freie Hochschule Stuttgart
 Gunter Keller, Dozent, Akademie für Waldorfpädagogik Mannheim
 Christoph Sander, Geschäftsführer, FWS Freudenstadt
 Ina Klein-Bock, Geschäftsführerin, FWS Ravensburg

****

 
In Baden-Württemberg sind 57 Waldorfschulen Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft. Rund 24.000 Schüler besuchen im Schuljahr 2011 / 2012 eine Waldorfschule in Baden-Württemberg.
 
 www.waldorf-bw.de
____________________________________

Anschrift

 Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen 
 in Baden-Württemberg e.V.

 im Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
 Libanonstr. 3
 70184 Stuttgart
 Tel.: 0711 / 48 12 78
 Fax: 0711 / 48 75 15
 E-Mail: fws-bw@waldorf-bw.de
 
 Geschäftsführung: Chri Maier, Christian B. Schad

Zurück