News

News

Waldorf 100

Streaming-Portal für Lehrerbildung und Forschung

Studierende und Wissenschaftler*innen aller Fachrichtungen, sowie Lehrer*innen haben ab sofort die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus der Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule online zu streamen. Im neuen deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle kostenlos bisher unveröffentlichtes Filmmaterial für Lehrerbildung und Forschung bereit. 

 … >>

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Masterstudium bildet Klassenlehrer für inklusive Waldorfschulen aus

Neuer Studienschwerpunkt am Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität in Mannheim

Von: Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität

Klassenlehrer mit inklusiver Pädagogik

Zum Wintersemester 2013/2014 startet am Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität in Mannheim der Studienschwerpunkt „Klassenlehrer mit inklusiver Pädagogik“ des Masterstudiengangs Waldorfpädagogik. Das Studium, das jetzt durch die Agentur AHPGS akkreditiert wurde, bereitet auf die Tätigkeit als Klassenlehrer in heilpädagogischen und inklusiven Waldorfschulen vor. Es wird in Kooperation mit dem Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft angeboten. „Inklusive Pädagogik wird – nicht nur am Institut in Mannheim – als ein neuer pädagogischer Zugang zu Kindern verstanden, der unabhängig von Stärken und Schwächen, Herkunft und Erfahrungen arbeitet“, erläutert Thomas Maschke, der Heilpädagogik und Inklusion im akkreditierten Studienschwerpunkt lehrt. Inklusion lebe aus der grundsätzlichen Anerkennung von Unterschiedlichkeit, so Maschke. Der Studienschwerpunkt „Klassenlehrer mit inklusiver Pädagogik“ vermittelt Grundlagen inklusiver Pädagogik ebenso wie Kompetenzen in den Förderschwerpunkten „Geistige Entwicklung“ und „Sozial-emotionale Entwicklung“. Die Studenten entwickeln in Zusammenarbeit mit inklusiv arbeitenden Waldorfschulen Forschungsfragen, die sie während verschiedener Schulpraktika bearbeiten. Die Praxiserfahrungen werden in den Lehrveranstaltungen aufgegriffen und gewährleisten einen konkreten Bezug zum Schulalltag. Im Zentrum des Studiums steht die Ausbildung von Kompetenzen, die es ermöglichen, jeden Schüler altersgerecht und individuell wahrzunehmen und zu fördern – auch und besonders unter erschwerten Entwicklungsbedingungen. In kleinen Lerngruppen erwerben die zukünftigen Lehrer fachliche Kenntnisse sowie methodische und didaktische Fähigkeiten.

***

Das Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität Das Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität in Mannheim qualifiziert in verschiedenen Studiengängen für pädagogische und heilpädagogische Aufgaben in anthroposophisch orientierten Einrichtungen. Darüber hinaus entwickelt das Institut pädagogische Fragestellungen kontinuierlich weiter und leistet durch seine Forschung Beiträge zum wissenschaftlichen Diskurs.
Es kooperiert mit dem Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft. ___________________________________

Pressekontakt:

Valerie Andermann
Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität
Telefon: 0621-30948 15
pr@institut-waldorf.de
www.institut-waldorf.de

Zurück