News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

Mexiko: Eine Schule im Aufbruch

Seit einem Jahr gibt es im östlichen Zipfel Mexikos, in der Küstenstadt Cancún, eine junge Waldorfschule mit dem Namen „Del Mar“.

Von: Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V
Seit dem ersten Impuls, eine Alternative zum staatlichen Bildungssystem zu schaffen, bis zur offiziellen Eröffnung der Schule im August vergangenen Jahres, hat die junge Gemeinschaft einen arbeitsreichen Weg zurückgelegt. Die gute Vorbereitung fruchtete, in der kurzen Zeit von der Eröffnung bis heute wuchs die Schule von knapp fünfzig Schülern auf über hundert. Um der wachsen Schülerzahl gerecht zu werden, zog die Waldorfschule auf ein größeres Grundstück und baute neue Klassenzimmer. Die nötige finanzielle Unterstützung hierfür zu bekommen war eine Herausforderung, das Geld auch wirklich zu empfangen eine weitere. Denn wegen des blutigen Kampfes der Drogenkartelle mit der Regierung, gibt es viele strenge Regularien für den Geldtransfer. Auch die Lehrerbildung ist ein großes Thema: während manche Lehrer noch in der Ausbildung sind, wird die Schule von erfahrenen Kollegen aus Mexico City und Cuernavaca begleitet und gelegentlich von Mentoren besucht. Auf all den Trubel und die Arbeit folgte Ende diesen Sommers dann ein ganz besonderer Moment: die neue erste Klasse wurde eingeschult. Voller Aufregung gingen die jungen Schüler durch das selbstgemachte Blumentor ihre ersten Schritte in Richtung Schulzeit. ______________________________

Kontakt:

Freiwilligendienste, Notfallpädagogik

Büro Karlsruhe
Neisser Str. 10 | 76139 Karlsruhe
Tel +49 (0)721 3548 06-0
Fax +49 (0)721 3548 06-160
freiwilligendienste[at]freunde-waldorf.de
notfallpaedagogik[at]freunde-waldorf.de

 

Waldorf weltweit, WOW-Day, Patenschaften

Büro Berlin
Weinmeisterstraße 16 | 10178 Berlin
Tel +49 (0)30 617026 30
Fax +49 (0)30 617026 33
berlin[at]freunde-waldorf.de

Zurück