News

News

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

Neue Führungsstrukturen in der wachsenden GLS Bank

Reiner Scheiwe wechselt mit Wirkung zum 31. Mai 2009 aus dem Vorstand der GLS Bank in den Vorstand der Hannoverschen Kassen. Die mittlere Führungsebene in der GLS Bank wird verstärkt.

Von: Christof Lützel

Nachhaltiges und transparentes Wirtschaften

Bochum, 13.05.2009: „Die GLS Bank und die Hannoverschen Kassen pflegen seit langem gute Geschäftsbeziehungen. Der Wechsel Reiner Scheiwes trägt zur Intensivierung unserer Kooperation weiter bei“, so GLS Vorstandssprecher Thomas Jorberg. Zeitgleich mit der Bestellung von Reiner Scheiwe als Vorstandsmitglied wurde Jorberg in den Aufsichtsrat der Hannoverschen Kassen berufen. Beide Einrichtungen haben sich nachhaltiges und transparentes Wirtschaften zum obersten Ziel gesetzt. Ein Nachfolger für Reiner Scheiwe im Vorstand der GLS Bank ist nicht vorgesehen. Dafür wird die mittlere Führungsebene gestärkt. Die Leitung des Kreditbereichs verantwortet Christina Opitz seit August 2008. Zuvor war sie Vertreterin des Vorstandes einer Bank und dort verantwortlich für die Firmenkreditberatung. Ab Juli 2009 übernimmt Anita Kottke die Leitung des Einlagen- und Privatkundengeschäfts der GLS Bank – sie war zuletzt als Abteilungsdirektorin bei einer Direktbank tätig. Für die Gesamtbanksteuerung läuft derzeit das Bewerbungsverfahren. Die Hannoverschen Kassen sind eine Pensions- und Rentenkasse mit dem Schwerpunkt Betriebliche Altersversorgung im sozial-wirtschaftlichen, insbesondere im Waldorfschulbereich. Die Anlagepolitik der Hannoverschen Kassen ist auf wirtschaftlich, sozial und kulturell nachhaltige Geldanlagen ausgerichtet. Mit ihrem stark wachsenden Volumen von derzeit 160 Mio. EUR stellen sie für über 5.000 Kunden einen wesentlichen Teil der Altersvorsorge dar. Reiner Scheiwe war 28 Jahre bei der GLS Bank tätig – davon die letzten sieben Jahre im Vorstand. Scheiwes Erfahrungen und Fähigkeiten werden einen wichtigen Beitrag dafür leisten, dass die Hannoverschen Kassen die Herausforderungen der Zukunft gut meistern werden. ________________________

Pressekontakt

Christof Lützel - Pressesprecher/Leiter Öffentlichkeitsarbeit GLS Bank Christstr. 9 44789 Bochum Tel.: (0234) 57 97 178 Fax: (0234) 57 97 157 Mobil: (0173) 2 78 69 63

Zurück