News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

Neue Professoren an der Alanus Hochschule ernannt

Der Senat der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn begrüßte in der vergangenen Sitzung zwei neue Professorinnen und einen Professor.

Von: Alanus Hochschule Alfter
Marcelo da Veiga, Rektor der Hochschule, überreichte Ernennungsurkunden an Christiane Drechsler, die eine Juniorprofessur für das Fachgebiet „Heilpädagogik in außerschulischen Handlungsfeldern“ antritt, und an Eva-Maria Walker, die zur Juniorprofessorin für das Fachgebiet „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Kommunikation und Unternehmenskultur im Handel“ berufen wurde. Außerdem wurde der Künstler Paul Jonas Petry zum Gastprofessor für Bildhauerei im Fachbereich Bildende Kunst ernannt. Christiane Drechsler wurde zur Juniorprofessorin für das Fachgebiet „Heilpädagogik in außerschulischen Handlungsfeldern“ ernannt. Sie lehrt und forscht in Zukunft am Standort Mannheim der Alanus Hochschule, wo sie seit 2010 als Dozentin im Studiengang Heilpädagogik/Social Care tätig ist. Die promovierte Erziehungswissenschaftlerin widmete sich in Studien, zahlreichen Veröffentlichungen und Vorträgen verschiedenen Facetten der Inklusion und Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung. Seit 2001 leitet Drechsler darüber hinaus die Behindertenhilfe des Deutschen Roten Kreuzes im Kreisverband Segeberg. Aktuell begleitet sie im Rahmen eines EU-Forschungsprojektes die Entwicklung einer Weiterbildung für Mitarbeiter biologisch-dynamischer Bauernhöfe, die Menschen mit geistiger Behinderung anleiten. Weitere Schwerpunkte in Forschung und Lehre der angehenden Juniorprofessorin sind anthroposophisch orientierte Lebens- und Arbeitsgemeinschaften, qualitative Methoden der Sozialforschung sowie heilpädagogische Theorien und Modelle. Eva-Maria Walker wurde zur Juniorprofessorin für das Fachgebiet „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Kommunikation und Unternehmenskultur im Handel“ ernannt. Die Stiftungsprofessur wird von der Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG finanziert, die damit die Weiterentwicklung des Fachbereichs Wirtschaft unterstützt. Nach einem Studium der Soziologie und Empirischen Kulturwissenschaft an der Universität Tübingen promovierte Walker an der Universität Bielefeld im Fachbereich Wirtschaftssoziologie über Rationalitätsvorstellungen nachhaltiger Aktieninvestoren und die Konsequenzen für die Ausgestaltung der Unternehmenskultur. Dort lehrt und forscht sie seit 2008 als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf dem Zusammenhang von Unternehmenskultur mit nachhaltigem Investment, organisationsinternen und sozio-kulturellen Faktoren. Dabei befasst sie sich unter anderem mit der Eigenverantwortung von Beschäftigten oder dem Wertewandel von Beschäftigten und Kunden im Einzelhandel. Mit der Globus Stiftungsprofessur wird der rege Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaften gefördert. Reale Fragestellungen aus der Praxis können unmittelbar wissenschaftlich ergründet werden und ermöglichen dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern einen kontinuierlichen Bezug zum aktuellen Stand der Forschung. Der Künstler Paul Jonas Petry wurde zum Gastprofessor für Bildhauerei im Fachbereich Bildende Kunst ernannt. Petry, 1972 in Vancouver/Kanada geboren, ist selbst Absolvent der Alanus Hochschule. Er hat freie Kunst und Pädagogik studiert. Seit 2001 ist er als freischaffender Künstler tätig und kann auf zahlreiche Ausstellungen zurückblicken. Er arbeitet mit den klassischen Materialen Stein, Holz und Stahl, die er auch bei seinen überwiegend großformatigen Auftragsarbeiten – Kunst am Bau und Innenraumgestaltung – einsetzt. Als Mitbegründer der Künstlergruppe beispielhaft.com schafft Petry zudem temporäre Installationen, die in mehrtägigen Dauerperformance entstehen. Parallel zu seiner künstlerischen Arbeit war Paul Petry zehn Jahre lang als Dozent im Weiterbildungszentrum der Alanus Hochschule tätig und hat diverse Symposien organisiert. ______________________________________

Kontakt:

Sandra Stempel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1903 Sandra.stempel@alanus.edu Pressesprecherin Dr. Julia Wedel
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 – 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestraße 3 – 53347 Alfter Standort: Campus I, Johannishof, 53347 Alfter Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Bildhauerei, Malerei, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Architektur, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, Waldorfpädagogik, BWL

Zurück