News

News

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Neuer Kanzler an der Alanus Hochschule

Bonner Rechtsanwalt Dirk Vianden wird Kanzler und kaufmännischer Geschäftsführer

Von: Alanus Hochschule

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft hat einen neuen Kanzler und kaufmännischen Geschäftsführer. Dirk Vianden wurde in der letzten Senatssitzung bestätigt. Neben der Verantwortung für den kaufmännischen Bereich der Hochschule übernimmt er zugleich die Geschäftsführung der Alanus Stiftung und des Alanus Werkhauses. Der 1962 in Bonn geborene Rechtsanwalt wuchs in Alfter auf. Nach Studium und Referendariat arbeitet er seit 1994 in eigener Kanzlei gemeinsam mit Steuerberatern und Anwaltskollegen in Bonn. Seit vielen Jahren setzt er sich für Einrichtungen und Projekte der Kultur und Bildung in der Region ein. Aus dieser Tätigkeit verfügt er über große Erfahrungen mit gemeinnützigen Institutionen und kennt auch die Alanus Hochschule. „Als Kanzler und kaufmännischer Geschäftsführer möchte ich mich verstärkt auf die strategische Ausrichtung und regionale Vernetzung der Hochschule sowie die wirtschaftlichen Belange der Hochschule konzentrieren“, erklärte Vianden. Gemeinsam mit dem Rektor, dem akademischen Leiter, möchte er die private Kunsthochschule zukunftsorientiert ausbauen. _______________________________

Kontakt:

Sandra Stempel
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Villestr. 3
D-53347 Alfter Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1903
Email: Sandra.stempel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu

Zurück