News

News

Freunde der Erziehungskunst

Die Webseite der Freunde der Erziehungskunst hat einen neuen Look. Nach langer Vorbereitungszeit konnte die Seite Anfang März 2019 online gehen.

 … 

Waldorf 100

Studierende und Wissenschaftler*innen aller Fachrichtungen, sowie Lehrer*innen haben ab sofort die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus der Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule online zu streamen. Im neuen deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle kostenlos bisher unveröffentlichtes Filmmaterial für Lehrerbildung und Forschung bereit. 

 … 

atempo

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … 

erziehungskunst.de

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … 

Neuer Vorstand gewählt

Die baden-württembergischen Waldorfschulen haben am Dienstag, den 05.05.2009, einen neuen Vorstand - Sprecherkreis genannt - gewählt.

Von: Christian B. Schad, Landesgeschäftsführer

Zahlreiche Aufgabenbereiche

Die 56 in der Landesarbeitsgemeinschaft zusammengeschlossenen baden-württembergischen Waldorfschulen wählen turnusgemäß alle drei Jahre einen neuen Vorstand. Die sieben Vertreter setzen sich sowohl aus wiedergewählten als auch neu hinzukommenden Personen zusammen. Alle sind mit großer Mehrheit in ihrer Funktion bestätigt worden.
Mit großem Dank für den geleisteten, langjährigen und ehrenamtlichen Einsatz wurden drei Vorstände verabschiedet: Prof. Dr. Wenzel M. Götte, Burkhard Hirsch und Dr. Dietrich Voigt. Sie alle haben sich mit großem Engagement für die Weiterentwicklung der Waldorfpädagogik in Baden-Württemberg eingesetzt.
Im Amt bestätigt wurden: Udo Daecke, Geschäftsführer, Heide Danne-Pfeiffer, Elternvertreterin, Dr. Albrecht Hüttig, Oberstufenlehrer und Vorstand des Bundes der Freien Waldorfschulen, Martin Laude, Oberstufenlehrer, Dr. Joachim Schwarte, Elternvertreter. Neu hinzugekommen sind: Stefan Heusel, Geschäftsführer und Matthias Jeuken, Hochschullehrer.
Zahlreiche Aufgabenbereiche müssen von dem ehrenamtlich tätigen Vorstand in den kommenden Jahren angegangen werden. An erster Stelle steht dabei eine gerechtere Finanzierung der Schulen in freigemeinnütziger Trägerschaft. Hierbei steht insbesondere das Bruttokostenmodell im Blickfeld. Dieses bildet die Grundlage für die Berechnung der Kosten eines staatlichen Schülers. Auch der bruchlose Übergang vom Waldorfkindergarten zur Waldorfschule steht im Fokus der aktuellen Bildungsdebatte. Weitere Themenschwerpunkte sind interkulturelle und integrative Pädagogik, die Begleitung des Prozesses der Rudolf Steiner Schule Nürtingen gegen das Land Baden-Württemberg wegen der Unterfinanzierung der Schulen in frei-gemeinnütziger Trägerschaft, die Sportstättenbauförderung für Freie Schulen in Baden-Württemberg sowie die Begleitung und Beratung aufbauender und sich in Gründung befindender Schulen.
An den 56 Waldorfschulen in Baden-Württemberg werden rund 23.500 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Die 148 Waldorfkindertageseinrichtungen betreuen ungefähr 5200 Kinder. Da die pädagogische Ausrichtung in beiden Einrichtungen in der ganzen Bundesrepublik und auch in Europa einheitlich ist, ist ein bruchloser Wechsel zwischen Bundesländern oder den Mitgliedsstaaten der EU für Familien problemlos möglich.
-- 
Waldorf BaWü
LAG der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg
Libanonstr. 3
70184 Stuttgart
T: 0711 / 48 12 78
F: 0711 / 48 75 15
E-Mail: FWS-BW@waldorf-bw.de
Homepage: http://www.waldorf-bw.de

Zurück