News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

Neues Logo für den Landesverband

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:352:"Von Zeit zu Zeit muss sich eine Institution fragen, ob ihr Erscheinungsbild noch aktuellen Maßstäben entspricht. Nachdem sich das Logo des Bundes der Freien Waldorfschulen etabliert hat, beschäftigte sich auch

Von: Christian B. Schad

Neues Logo

Foto: Altes Logo 
(neues Logo in der beigefügten PDF ersichtlich)
Eine neue Wortbildmarke zu entwickeln, die den Betrachter sofort erkennen lässt, welche Einrichtung sich dahinter verbirgt, bedeutet für jeden Grafiker eine
Herausforderung. Wenn der offizielle Name einer Institution dann auch noch ausgesprochen kompliziert ist, wird es doppelt schwierig:  „Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg e.V.“ lautet der sperrige Name, den es zu kommunizieren gilt. Die Lösung bisher: „Waldorf BaWü“. Einige Jahre hat sich diese Wortbildmarke gehalten und bewährt.
Nachdem sich die einzelnen Landesarbeitsgemeinschaften (LAGen) auf den Weg gemacht haben, um sich dem Corporate Design des Bundes anzupassen, war auch Baden-Württemberg aufgefordert, auf diesen Wege einzuschwenken. Eine Bedingung war allerdings notwendig. Auf Briefköpfen und allen Veröffentlichungen der LAG sollte keine Verwechslungsgefahr mit dem Bund erfolgen, gerade weil beide Institutionen ihren Sitz in Stuttgart haben. Die Lösung liegt nun vor. Sie nimmt die Wortbildmarkte des Bundes auf, setzt aber das Land an die obere Stelle. Damit ist die Hoffnung verbunden, den Namen Waldorf visuell noch weiter zu verbreiten.
Im Moment laufen die Umstellungsmaßnahmen. Vom Stempel über das Briefpapier bis zum Eingangsschild am Gebäude muss alles umgestellt werden. Das ist vielfach schon geschehen. Am Ende des Prozesses steht der Relaunch der Homepage.
Das Neue ist der Feind des Alten: Deshalb verabschieden wir uns von „Waldorf
BaWü“. Das alte Logo hat uns gute Dienste geleistet und uns im Lande bekannter gemacht. Nun soll das Neue seine Wirkung entfalten.

>> Pressemeldung in PDF (mit neuem Logo)

______________________________________

Anschrift

Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg e.V. im Bund der Freien Waldorfschulen e.V.  Libanonstr. 3  70184 Stuttgart  Tel.: 0711 / 48 12 78  Fax: 0711 / 48 75 15  E-Mail: fws-bw@waldorf-bw.de   Geschäftsführung: Chri Maier, Christian B. Schad

Zurück