News

News

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

Neues von der Alanus Hochschule

Götz Werner übernimmt Gastprofessur und es gibt drei neue Professoren an der Alanus Hochschule ...

Von: Claudia Zanker


DIE AUFGABE DER KUNST IN UNSERER
GESELLSCHAFT ⁄ TAGUNG ⁄ 18. OKTOBER 2008
>> hier in PDF die Tagung zum herunterladen!


Der Gründer der Drogeriemarkt-Kette dm, Götz Werner, übernimmt an der Alanus Hochschule eine Gastprofessur im Fachbereich Wirtschaft.
Am 18. Oktober um 11.15 Uhr wird Rektor Marcelo da Veiga dem erfolgreichen Unternehmer und Verfechter eines bedingungslosen Grundeinkommens die Ernennungsurkunde überreichen.


Die Ernennung findet im Rahmen einer Tagung des Instituts für Sozialorganik statt, bei der Werner um 14.30 Uhr über den „Sinn der Arbeit“ referieren wird. Die Tagung mit dem Titel “Die Rolle der Kunst in unserer Gesellschaft“ fragt nach Ideen für eine Neugestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft.


Organisiert wurde die Tagung von Götz E. Rehn, dem Gründer und Geschäftsführer des Bio-Handelsunternehmen Alnatura, der 2007 das Institut für Sozialorganik an der Hochschule gegründet hat.


Rehn und Werner waren beide beteiligt an der Entwicklung des BWL-Studiengang der Alanus Hochschule. Der Studiengang ist durch die Kombination von fundiertem Fachwissen, Kunst und Kulturwissenschaften sowie einem hohen Praxisanteil in Deutschland einzigartig.


Das Programm der Tagung finden Sie anbei. Außerdem anbei eine Kurzbiografie von Götz Werner.


Für eine Anmeldung zum Presstermin wären wir dankbar.



::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Neue Professoren an der Alanus Hochschule


Das Lehrpersonal der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter wird durch drei neue Professoren verstärkt. Wilfried Sommer wurde zum Juniorprofessor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt phänomenologische Unterrichtsmethoden ernannt. Im Fachbereich Bildende Kunst wurde Andreas Orosz zum Professor für Malerei berufen. Georg Verhülsdonk erhielt eine Gastprofessur für Sprecherziehung im Fachgebiet Schauspiel.


Mit Wilfried Sommer hat die Hochschule einen weiteren Professor ernannt, dessen Schwerpunkt in reformpädagogischen Ansätzen liegt, zu denen auch die Waldorfpädagogik gehört. Sommer promovierte in Didaktik der Physik. Das Prinzip des phänomenologischen Unterrichts, das den Schwerpunkt seiner Lehre im Masterstudiengang Pädagogik und seiner Forschung bildet, beschreibt eine Unterrichtsmethode, die auf genauem Beobachten und Beschreiben basiert. Die Inhalte werden im Dialog zwischen Schülern und Lehrer erarbeitet, so dass ein vertieftes Verstehen ermöglicht wird.


Andreas Orosz studierte Freie Kunst, Kunstgeschichte und Kunsterziehung. Er ist als freischaffender Künstler tätig. Seine detailreichen realistischen Gemälde, die oft unterschiedliche Perspektiven integrieren, werden weltweit ausgestellt. Seit 2007 hat Orosz einen Lehrauftrag im Fachgebiet Malerei an der Alanus Hochschule, wo er sowohl Grundkurse und Seminare als auch Vorlesungen gibt und eine Meisterschülerin betreut.


Der zertifizierte Stimmpädagoge und Sprecherzieher Georg Verhülsdonk unterrichtet seit 1983 an verschiedenen Schauspielschulen. Für zahlreiche Theater und Musicalensembles war er als Stimm- und Körperarbeitslehrer tätig. Darüber hinaus arbeitete er unter anderem in den Bereichen Ensemblebetreuung, Inszenierungsbegleitung und Regie. An der Alanus Hochschule unterrichtet er Sprechen und Stimmbildung.




::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Claudia Zanker


Alanus Hochschule

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannishof // 53347 Alfter bei Bonn

T. (0 22 22) 93 21-25

F. (0 22 22) 93 21-21

claudia.zanker@alanus.edu

www.alanus.edu





















Zurück