News

News

Freunde der Erziehungskunst

Insights Worldwide Einblicke weltweit – 100 Jahre Waldorfpädagogik - Das Fotobuch über die weltweit aktive Bewegung der Waldorfpädagogik mit eindrucksvollen Bildern renommierter Leica Fotografen wird am Samstag den 15.6. um 14:30 in der Alten Oper Frankfurt vorgestellt.

 … 

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienpädagogin der Alanus Hochschule veröffentlicht Sammelband mit interdisziplinären Positionen

 … 

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

Online-Fachzeitschrift zur Waldorfpädagogik

Die Alanus Hochschule in Alfter/ Bonn und das Rudolf Steiner University College in Oslo geben ab sofort eine internationale Online-Fachzeitschrift zur Waldorfpädagogik heraus.

Von: Alanus Hochschule

RoSE - Research on Steiner Education

Das Ziel des Journals „RoSE - Research on Steiner Education“ ist es, Grundlagenforschung und empirische Beiträge zur Waldorfpädagogik zu fördern. Das Journal wird im Peer-Review-Verfahren publiziert. Bei diesem in der Wissenschaft etablierten Verfahren entscheiden unabhängige Wissenschaftler und Experten über die Publikation der eingereichten Artikel. Jost Schieren, Leiter des Fachbereichs Bildungswissenschaft an der Alanus Hochschule und Mitherausgeber des Journals freut sich über die neuen Möglichkeiten des internationalen Austauschs: „Das RoSE Journal ist eine sehr gute Möglichkeit, unseren in den vergangenen Jahren begonnenen Dialog mit Hochschulen und Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Erziehungswissenschaft,  Kunst, Philosophie und Gesellschaftstheorie voranzutreiben“. Die kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit der Waldorfpädagogik sei dabei von besonderem Interesse, so der Professor. Zielgruppe des zweimal pro Jahr erscheinenden Journals sind Wissenschaftler und Praxisforscher, die sich mit der Waldorfpädagogik und den durch sie angeregten Fachdiskussionen beschäftigen. Jede Ausgabe von RoSE enthält einen grundlagenwissenschaftlichen Teil mit Anknüpfungsmöglichkeiten an philosophische, psychologische oder soziologische Fragestellungen. In der Rubrik „Beiträge zur empirischen Forschung“ können Ergebnisse praxisrelevanter Studien vorgestellt werden. Das online für jeden zugängliche Journal umfasst Texte in Englisch und Deutsch. Die erste Ausgabe von „RoSE – Research on Steiner Education“ ist im Internet zu finden unter www.rosejourn.com .  Dort gibt es auch weitere Informationen zu Bezugsmöglichkeiten, dem Newsletter und der Einreichung von wissenschaftlichen Beiträgen.

>> erste Ausgabe

Weitere Informationen zur Alanus Hochschule und dem Fachbereich Bildungswissenschaft unter www.alanus.edu. ___________________________________________

Pressekontakt:

  Alanus Hochschule Fachbereich Bildungswissenschaft                                         Prof. Dr. Jost Schieren Villestr. 3                                                                                           53347 Alfter jost.schieren@alanus.edu 0 22 22 / 93 21 -1500 (Sekretariat)                                                                          www.alanus.edu                                                               ………………………………………………………………………   Tatjana Fuchs Hochschulkommunikation   Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestr. 3 53347 Alfter   Tel.: +49 (0)2222 9321 - 1902 Fax: +49 (0)2222 9321 - 1921 E-Mail: tatjana.fuchs@alanus.edu Internet: www.alanus.edu   Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Bildende Kunst: Bildhauerei/Malerei, Schauspiel/Sprechkunst, Eurythmie, Kunsttherapie, Architektur, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, BWL  

Zurück