News

News

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Pädagogische Sommerakademie in Stuttgart 24. - 28.7.2008

Die ehemalige pädagogische Sommerwoche des Bundes der Freien Waldorfschulen in Stuttgart wird ab diesem Jahr eine neue Form haben...

Von: Andreas Neider


Sie wird kürzer, dafür aber konzentrierter als pädagogische Sommerakademie in Zusammenarbeit mit der Agentur „Von Mensch zu Mensch“ durchgeführt, die für das neue inhaltliche Konzept und die Organisation verantwortlich sein wird. Seitens des neuen Vorstandes wird Walter Riethmüller die Leitung der Sommerakademie übernehmen. Die Sommerakademie wird unter dem Titel „Gesunde Lehrer – gesunde Schule. Salutogenese für Pädagogen“ von Donnerstagabend, den 24.7. bis Montagmittag, den 28.7. auf der Uhlandshöhe in Stuttgart stattfinden. Schwerpunkt der Sommerakademie werden die Seminare und künstlerischen Kurse sein, die jeweils sieben bzw. sechs Mal stattfinden werden, dazwischen werden sieben Vorträge und eine Eurythmieaufführung liegen. Der thematische Schwerpunkt richtet sich mit diesem neuen Fortbildungsangebot vor allem an Waldorflehrer, aber auch an Studenten, mit der Absicht, Waldorflehrer zu werden und an alle anderen Interessenten für die Waldorfpädagogik. Die Sommerakademie verfolgt dabei vor allem das Ziel, den berufstätigen oder werdenden Waldorflehrern praktisches Handwerkszeug für den beruflichen Alltag, vor allem aber auch mentale Unterstützung anzubieten.

Das Thema „Salutogenese“ ist in der Vergangenheit oft in der Perspektive der Kinder und Jugendlichen betrachtet worden, selten aber aus der Sicht des Lehrers. Aber ohne gesunde Lehrer wird es keine gesunde Schule geben. Kohärenz (harmonische und intakte Beziehungen zur Umwelt), die für die kindliche Entwicklung so wichtig ist, braucht aber selbstverständlich auch der Erwachsene. Diese wird jedoch häufig vor allem durch Defizite im sozialen Miteinander getrübt. Hier sollen die Seminare und Workshops der Sommerakademie wertvolle Hilfestellung geben mit Themen wie „Dynamische Urteilsbildung in Entscheidungsprozessen“, „Die Kunst des Fragens“, „Mediation und Konfliktfähigkeit“, „Kollegiale Selbstverwaltung und Konferenzgestaltung“, aber auch mit Themen wie „Gesunde Ernährung in gestressten Zeiten“, „Theaterspiel als Hilfe zur Selbstentwicklung“ und „Die therapeutische Wirkung des Filzens“. Es wird außerdem in die Waldorfpädagogik einführende Seminare für Menschen, die die Waldorfschule kennenlernen möchten, geben sowie Seminare zu neuen Unterrichtsformen wie dem „Bewegten Klassenzimmer“.

Den Eröffnungsvortrag am Donnerstagabend mit dem Titel „Salutogenese für Pädagogen“ wird Eckhard Schiffer, bekannter Buchautor und Fachmann für Salutogenese in pädagogischen Zusammenhängen, halten. Weitere Dozenten sind Rudi Ballreich (trigon Berater), Eckhard Roediger (Facharzt für Neurologie), Thomas Marti (Buchautor zum Thema Salutogenese). Es gibt insgesamt 24 Seminare und künstlerische Workshops, in denen am Thema intensiv gearbeitet werden kann. Die Organisatoren hoffen mit dem neu gestalteten Fortbildungsangebot der pädagogischen Sommerakademie auf ein starkes Interesse innerhalb und außerhalb der Waldorfbewegung.

Nähere Informationen und Anmeldeformulare bei der Agentur „Von Mensch zu Mensch“, Laurence Godard, Tel. 0711 248 50 97 und email aneider@gmx.de . Programm und Anmeldungen online: www.sommerakademie2008.org .

Zurück