News

News

Waldorf 100

Streaming-Portal für Lehrerbildung und Forschung

Studierende und Wissenschaftler*innen aller Fachrichtungen, sowie Lehrer*innen haben ab sofort die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus der Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule online zu streamen. Im neuen deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle kostenlos bisher unveröffentlichtes Filmmaterial für Lehrerbildung und Forschung bereit. 

 … >>

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Philosophischer Essay-Wettbewerb

Erster Preis für Karen Swassjan

Von: FORUM FÜR GEISTESWISSENSCHAFT

Foto: Karen Swassjan. Photo 2006 by Elisa Sidler Agurto

Institut für Philosophie der Russischen Akademie der Wissenschaft

Der seit über 10 Jahren in Basel wohnhafte Humboldt-Preisträger Prof. Dr. Karen Swassjan hat den ersten Preis in einem Essay-Wettbewerb gewonnen, den das renommierte Institut für Philosophie der Russischen Akademie der Wissenschaften 2008 ausgeschrieben hatte. Die 111 Wettbewerbs-Beiträge zum Thema "Der Mensch im Labyrinth der Identitäten" waren zweifach anoymisiert und von einer hochkarätigen Jury in einem komplizierten Verfahren mehrfach beurteilt worden. Das Preisgeld wird für die Publikation des Wettbewerbsbeitrags von K. Swassjan im Moskauer "Evidentis"-Verlag verwendet. Wann die deutsche Übersetzung erscheinen wird, ist noch offen. ______________________________ Biographie Karen Swassjan Prof. Dr. Karen A. Swassjan, geboren 1948, Studium der Philosophie sowie der englischen und französischen Philologie an der Universität Eriwan (Armenien). Professor für Philosophie, Kulturgeschichte und Ästhetik an der Universität Erevan. Übersetzer ins Russische und Herausgeber von Werken Rilkes, Nietzsches und Spenglers sowie Autor zahlreicher Bücher und Aufsätze zu philosophischen, literarischen, kulturgeschichtlichen und anthroposophischen Themen in russischer und detuscher Sprache, darunter: «Unterwegs nach Damaskus. Zur geistigen Situation zwischen Ost und West», «Nietzsche – Versuch einer Gottwerdung»; «Der Untergang eines Abendländers: Oswald Spengler und sein Requiem auf Europa», sowie zuletzt: «Rudolf Steiner. Ein Kommender». Karen Swassjan ist Forschungspreisträger der Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn, und lebt als freier Schriftsteller und Vortragender in Basel. www.geisteswissenschaft.net

FORUM FÜR GEISTESWISSENSCHAFT

Hanflandstrasse 83
CH-8125 Zollikerberg

Korrespondenzadresse:

FFG
Am Krayenrain 4
CH-4056 Basel Tel. & Fax +41 61 321 03 19

Zurück