News

News

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung finanzierten Lehrstuhl für Medienpädagogik.

 … >>

Vorhang auf!

VOM GREIFEN ZUM BE-GREIFEN, ZU MATHEMATISCHEN FÄHIGKEITEN

Niemals beginnt der Bauherr seinen Hausbau mit dem Dach. Warum nur glauben viele Pädagogen, die kindliche Entwicklung könne beschleunigt werden, indem man deren Fundament einfach weglässt?


 … >>

Vorhang auf!

Vorhang auf - Hausbau

Waldow Verlag: Die neue Ausgabe der Bilderbuchzeitschrift
VORHANG AUF mit dem Thema „Hausbau“ ist da!

 … >>

Professur für Medienpädagogik ergänzt pädagogisches Profil der Alanus Hochschule

Paula Bleckmann forscht zu Medienmündigkeit und Mediensucht

Von: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Chancen und Risiken der Kindheit in unserer „digitalen Gesellschaft“

In der vergangenen Senatssitzung der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft überreichte Rektor Marcelo da Veiga die Ernennungsurkunde an Paula Bleckmann. Die 43-Jährige hat ab sofort eine Professur für Medienpädagogik im Fachbereich Bildungswissenschaft inne. Paula Bleckmann setzt sich in zahlreichen Publikationen, Vorträgen und Lehrveranstaltungen mit Medienmündigkeit und der Prävention von Mediensucht auseinander. Dabei beleuchtet sie insbesondere Chancen und Risiken der Kindheit in unserer „digitalen Gesellschaft“ und tritt dabei für eine am Menschen orientierte Medienerziehung ein. Ihre Dissertation legte Bleckmann an der Universität Bremen zum Thema „Medienpädagogische Elternarbeit“ vor, an der Pädagogischen Hochschule Freiburg habilitierte sie mit einer sozialwissenschaftlichen Analyse zu Computerspielsucht. Von 2010 bis 2015 war Bleckmann als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen tätig, unter anderem in einem interdisziplinären Forschungsprojekt zu Computerspiel- und Internetabhängigkeit. Darüber hinaus ist sie Mitbegründerin des Vereins MEDIA PROTECT, für den sie Maßnahmen gegen problematische oder suchtartige Nutzung von Bildschirmmedien in Elternhaus und Bildungseinrichtungen konzipiert und wissenschaftlich begleitet. Außerdem war Paula Bleckmann mehrere Jahre als Englischlehrerin an einer integrativen Waldorfschule tätig. Ihre Erkenntnisse zur Medienmündigkeit wendet Bleckmann immer wieder auch auf pädagogische Ansätze an, wie die Natur- und Erlebnispädagogik sowie insbesondere die Waldorfpädagogik. ________________________________

Kontakt:

Tatjana Fuchs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1902
E-Mail: tatjana.fuchs@alanus.edu Pressesprecherin Dr. Julia Wedel
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 – 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestr. 3 53347 Alfter Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Bildende Kunst: Bildhauerei/Malerei, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Architektur, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, BWL, Philosophie

Zurück