News

News

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung finanzierten Lehrstuhl für Medienpädagogik.

 … >>

Vorhang auf!

VOM GREIFEN ZUM BE-GREIFEN, ZU MATHEMATISCHEN FÄHIGKEITEN

Niemals beginnt der Bauherr seinen Hausbau mit dem Dach. Warum nur glauben viele Pädagogen, die kindliche Entwicklung könne beschleunigt werden, indem man deren Fundament einfach weglässt?


 … >>

Vorhang auf!

Vorhang auf - Hausbau

Waldow Verlag: Die neue Ausgabe der Bilderbuchzeitschrift
VORHANG AUF mit dem Thema „Hausbau“ ist da!

 … >>

RoSE Vol 7 Nummer 1 erschienen

Neue Ausgabe der internationalen Online-Fachzeitschrift zur Waldorfpädagogik von Alanus Hochschule und Rudolf Steiner University College

Von: Alanus Hochschule Alfter

Die aktuelle Ausgabe von „RoSE

– Research on Steiner Education“ ist ab sofort online abrufbar. Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn und das Rudolf Steiner University College in Oslo geben die internationale Online-Fachzeitschrift zur Waldorfpädagogik heraus. Das Ziel des Journals ist es, Grundlagenforschung und empirische Beiträge zur Waldorfpädagogik zu fördern. Das Journal wird im Peer-Review-Verfahren publiziert Die aktuelle Edition präsentiert Untersuchungen zum Thema Evolution und Menschwerdung (Renatus Ziegler), zu Goethes Begriff der Selbstbildung (Jörg Soetebeer) und porträtiert den russischen Reformpädagogen Sukhomlinsky (Alan Cockerill). Was bildhafter Unterricht in der Waldorfschule bedeutet und welche Chancen er birgt, beleuchtet Angelika Wiehl in ihrem Beitrag. Joakim Larsson und Bo Dahlin reformulieren philosophische Konzepte zur dezentrierten Subjektivität und fragen nach deren Relevanz für die Lehrer-Schüler-Relation. Im empirischen Teil zeichnen Steffen Koolmann und Kollegen ein Bild von den zukünftigen Herausforderungen der Waldorfschulen und Stefanie Greubel skizziert bildungspolitische Entscheidungen für die Frühpädagogik und deren Konsequenzen. Im Forum Anthroposophie und Wissenschaft reflektiert Tomas Zdrazil Ideen Rudolf Steiners zur Lehrer- und Hochschulbildung. Schließlich präsentiert Clive Millar drei Forschungsarbeiten, die am Centre for Creative Education (Cape Town) im Rahmen eines Hochschulstudiums (Klassenlehrerausbildung für Waldorfschulen) entstanden sind. Alle Ausgaben von „RoSE – Research on Steiner Education“ sind einzusehen unter http://www.rosejourn.com. ***

Vol 7, No 1 (2016)

Publishers

Chief Editor

Advisory Group

Editorial Board

_____________________________________

Kontakt:

Sandra Stempel
Hochschulkommunikation
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1903
E-Mail: sandra.stempel@alanus.edu Pressesprecherin Dr. Julia Wedel
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 – 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestraße 3 – 53347 Alfter Standort: Campus I, Johannishof, 53347 Alfter

Zurück