News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Eliant

Eliant

Warum setzen wir in den Schulen digitale Medien ein, ohne die Auswirkungen zu kennen?

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Keine Selbstverständlichkeit: Schulen im ländlichen Afrika

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Waldorfschulen, die sich vor allem für Kinder in ländlichen Gegenden Afrikas einsetzen.

 … >>

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

RoSE Vol 7 Nummer 1 erschienen

Neue Ausgabe der internationalen Online-Fachzeitschrift zur Waldorfpädagogik von Alanus Hochschule und Rudolf Steiner University College

Von: Alanus Hochschule Alfter

Die aktuelle Ausgabe von „RoSE

– Research on Steiner Education“ ist ab sofort online abrufbar. Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn und das Rudolf Steiner University College in Oslo geben die internationale Online-Fachzeitschrift zur Waldorfpädagogik heraus. Das Ziel des Journals ist es, Grundlagenforschung und empirische Beiträge zur Waldorfpädagogik zu fördern. Das Journal wird im Peer-Review-Verfahren publiziert Die aktuelle Edition präsentiert Untersuchungen zum Thema Evolution und Menschwerdung (Renatus Ziegler), zu Goethes Begriff der Selbstbildung (Jörg Soetebeer) und porträtiert den russischen Reformpädagogen Sukhomlinsky (Alan Cockerill). Was bildhafter Unterricht in der Waldorfschule bedeutet und welche Chancen er birgt, beleuchtet Angelika Wiehl in ihrem Beitrag. Joakim Larsson und Bo Dahlin reformulieren philosophische Konzepte zur dezentrierten Subjektivität und fragen nach deren Relevanz für die Lehrer-Schüler-Relation. Im empirischen Teil zeichnen Steffen Koolmann und Kollegen ein Bild von den zukünftigen Herausforderungen der Waldorfschulen und Stefanie Greubel skizziert bildungspolitische Entscheidungen für die Frühpädagogik und deren Konsequenzen. Im Forum Anthroposophie und Wissenschaft reflektiert Tomas Zdrazil Ideen Rudolf Steiners zur Lehrer- und Hochschulbildung. Schließlich präsentiert Clive Millar drei Forschungsarbeiten, die am Centre for Creative Education (Cape Town) im Rahmen eines Hochschulstudiums (Klassenlehrerausbildung für Waldorfschulen) entstanden sind. Alle Ausgaben von „RoSE – Research on Steiner Education“ sind einzusehen unter http://www.rosejourn.com. ***

Vol 7, No 1 (2016)

Publishers

Chief Editor

Advisory Group

Editorial Board

_____________________________________

Kontakt:

Sandra Stempel
Hochschulkommunikation
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1903
E-Mail: sandra.stempel@alanus.edu Pressesprecherin Dr. Julia Wedel
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 – 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestraße 3 – 53347 Alfter Standort: Campus I, Johannishof, 53347 Alfter

Zurück