News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

Schulprojekt „Meine Welt, Wirtschaft und Geld“

„fairventure im Unterricht“ informiert SchülerInnen darüber, wie „es“ auch anders geht

Von: Peter Krause-Keusemann
Herdecke. Der fairventure-Kongress im kommenden Jahr wird viele renommierte ExpertInnen in Leipzig zusammen führen. Die Freie Waldorfschule hat für diesen Zweck ihre Räume zur Verfügung gestellt. So lag die Frage nahe, ob und wie es gelingen könnte, das fairventure-Projekt auch für die Schülerschaft zu öffnen. Entstanden ist dadurch eine Initiative, die Informationen über ökologisch sinnvolles Wirtschaften in die Unterrichte bringt. In der letzten Septemberwoche wurde begonnen: Das fairventure-Team besuchte die Klassen der Mittel- und Oberstufe. In Gesprächen, Vorträgen und Exkursionen standen die Themen Wirtschaft und Geld im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Die SchülerInnen brachten ihre eigenen Erfahrungen und Fragen ein: Wie kommen Preise zustande? Was sind Aktien? Was passiert mit Griechenland? Können wir auch selber komplementäre Währungen schaffen?... Schließlich bot der Ausflug in ein großes Kaufhaus in Leipzig 20 delegierten SchülerInnen der Oberstufe Einblicke in das Geschehen eines Handelsunternehmens und hinter die Kulissen des Wirtschaftslebens. Die Geschäftsleitung hatte sich der Begegnung und der Diskussion mit den jungen Leuten selbst angenommen und auf diese Weise deutlich zum Ausdruck gebracht, wie wichtig sie das Thema „Praktische Wirtschaftskunde an Schulen“ nimmt. Mit weiteren Besuchen an der Schule und einem Fernkurs geht es weiter. Das entwickelte Programm ist ein Curriculum, das den SchülerInnen während des ganzen Schuljahres ermöglicht, systematisch Grundkenntnisse zu ökonomischen Fragen zu erarbeiten. Über die erfolgreiche Teilnahme an „fairventure im Unterricht“ wird danach ein Zeugnis ausgestellt. „fairventure in Unterricht“ wird im kommenden Jahr auch für weitere interessierte Schulen angeboten. Über das Projekt und den Kongress informiert die Website www.fairventure.de ________________________________

Kontakt:

Peter Krause-Keusemann

Coinstatt-Kooperationsring
Bergweg 50

58313 Herdecke
Tel 02330-886850
www.aktiv-zukunft-leben.de
www.coinstatt.org
kontakt@coinstatt.de

fairventure.de
Neue Wirtschafts- und Geldformen sind möglich und nötig
Der Kongress in Leipzig am 07. und 08. Juni 2012

Zurück