News

News

AfaP

Was passiert, wenn sich Lehrer und Lehrer-Studenten  treffen, um über die Zukunft der Schulen zu sprechen? Welche Impulse werden freigesetzt und wie sieht es mit der konkreten Umsetzung aus?

 … 

erziehungskunst.de

Jesper Juul war einer der bedeutendsten Familientherapeuten Europas. Nur wenige wussten von seiner schweren Krankheit. Im vergangenen Sommer starb er mit 71 Jahren.

 

 … 

erziehungskunst.de

Die große Anerkennung der Öffentlichkeit anlässlich der weltumspannenden Aktivitäten von Waldorf 100 kann die Waldorf-Community mit Freude und auch Stolz erfüllen. Soviel positive Anerkennung, aber auch die teilweise kritischen Bemerkungen, können als Rückenwind für die Fahrt ins nächste Jahrhundert erlebt werden.

 … 

erziehungskunst.de

»Was ist herrlicher als Gold?«, fragte der König. »Das Licht«, antwortete die Schlange. »Was ist erquicklicher als Licht?«, fragte jener. »Das Gespräch«, antwortete diese.

 … 

Eliant

ELIANT will sich in Brüssel auch im 2020 stark engagieren. Es gilt, viele Kontakte neu aufzubauen mit den frisch gewählten Parlamentariern und Verantwortlichen in den Kommissionen. Auch stehen wir in vielen Lebensgebieten vor grossen Veränderungen, welche individuelle Entwicklung und demokratisch garantierte Wahlfreiheit einschränken und die Menschenwürde gefährden

 … 

Bund der freien Waldorfschulen

Der Bund der Freien Waldorfschulen gibt als pädagogischer Dachverband grundsätzlich keinerlei Impfempfehlungen, sondern verweist Eltern auf die medizinische Beratung durch ihren Kinderarzt.

 … 

Schutzimpfungen im Kindesalter

Aktuell: Presseinformation des BdFWS zum "Masernschutzgesetz"

Bund der freien Waldorfschulen

Der Bund der Freien Waldorfschulen gibt als pädagogischer Dachverband grundsätzlich keinerlei Impfempfehlungen, sondern verweist Eltern auf die medizinische Beratung durch ihren Kinderarzt. Dabei gehen wir davon aus, dass Eltern durchaus mündig genug sind, um nach Abwägung der Empfehlungen der Ständigen Impfkommision (STIKO) und der Beratung durch ihren Kinderarzt zu entscheiden, gegen was sie ihre Kinder impfen lassen wollen. Der Bund der Freien Waldorfschulen schließt sich der Stellungnahme zu Impfungen der Medizinischen Sektion am Goetheanum und der Internationalen Vereinigung Anthroposophischer Ärztegesellschaften (IVAA) vom 15. April 2019 an.

Die Respektierung der individuellen elterlichen Impfentscheidung vertritt ebenfalls der Verein Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V., was trotz aktuell diskutierter Impfpflicht nach geltendem Recht immer noch die einzig rechtskonforme ärztliche Haltung ist.

Für weitere Informationen siehe auch Pressemitteilung zur freien Impfentscheidung und Pressemitteilung zur Impfaufklärung.

***

Bund der Freien Waldorfschulen e.V.

Wagenburgstr. 6
70184 Stuttgart

Tel: +49 (0)711 21042-0
Fax: +49 (0)711 21042-19
E-Mail: bund@waldorfschule.de

VR354 Vereinsregister Amtsgericht Stuttgart

Vertretungsberechtigte Vorstände:
Nele Auschra, Thorsten Feles, Stefan Grosse, Hans-Georg Hutzel, Henning Kullak-Ublick, Thomas Lutze-Rodenbusch, Eva Wörner

Geschäftsführer:
Christian Boettger, Christoph Dörsch, Klaus-Peter Freitag

 

Zurück