News

News

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Seccorell: eine uralt-neue Fingerwischmaltechnik

Als Waldorfeltern und -lehrer beobachteten wir jahrelang, dass Kinder, um Hintergründe zu malen, sich mit Abfall vom Buntstiftespitzen halfen.

Von: Marcus Kraneburg von Waldorf-Ideen-Pool

Sinnvolle Vorzüge und wirksame Übungsfelder

Es wurde uns mehr und mehr zur Herzensangelegenheit, diese Technik zu fördern und durch eine Eigenentwicklung möglichst auch spezifischen Nachteilen entgegenzuwirken. Mit der Seccorell-Technik konnten wir schließlich Ende 2007 ein Malset anbieten, das günstiger ist, als Farbstifte abzuspitzen, da ergiebiger und mit dessen Hilfe keine Kratzer und unerwünschte Striche durch Holz- und Farbspäne das Arbeiten beeinträchtigten. Und wie viel mehr man mit der Seccorell-Technik malen und gestalten kann, als wir zu Beginn für möglich hielten, zeigt sein wohl noch immer nicht ausgeschöpftes Potenzial und erfreut uns sowie viele andere stets aufs Neue... ______________________________ Was ist speziell an Seccorell? Die Seccorell-Maltechnik schließt eine Lücke zwischen der Aquarell- und der Pastelltechnik und benötigt weder Wasser noch Fixativ. Seccorell kann auch dort eingesetzt werden, wo aus technischen Gründen Wasserfarben und Pastellkreiden nicht in Frage kommen.
Außerdem sind Seccorell-Farben gesundheitlich unbedenklich. Ob großzügige Farbflächen, gegenständliche Motive oder bemalte Objekte: da die Ergebnisse stets effektvoll sind, kann niemand etwas "falsch" machen. Neu und spezifisch an dieser Technik ist das Selbst-Erzeugen des Farbpulvers, auch in kleinsten Mengen, je nach Wunsch und Bedarf. Mit Seccorell lassen sich eine große Palette von Malgründen / Materialien farbig gestalten und weitgehend alle Maltechniken kombinieren. Wir freuen uns über die vielen schönen Rückmeldungen vor allem von Kindern, Eltern, Lehrern und Therapeuten. Sie zeigen uns, dass wir mit Seccorell eine "Lösung" für viele gestalterische Belange zur Verfügung stellen konnten. ________________________________ Mehr erfahren Sie hier: www.seccorell.de MeiArt Claudia und Thomas Kinzler Panoramastr. 77 72766 Reutlingen
Tel. 07121-46391 Fax: 07121-1270573
info@meiart.de

Zurück