News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

Waldorf 100

Lauf um die Welt

Der Lauf um die Welt ist das Sportprojekt von Waldorf 100, denn Sport begeistert und vermittelt gleichzeitig den Grundgedanken von Waldorf 100 – Die Welt verbinden. 

 … >>

Sekem begrüßt Wechsel in Ägypten

Jüngste Entwicklung macht Weg ist frei, zeitgemäße Werte zu schaffen

Von: NNA-Berichterstattung

Sekem „Diener des Zeitgeistes“

KAIRO (NNA). Die Sekem-Initiative in Ägypten hat den jüngsten Wandel im Land begrüßt. „Am 11. Februar wurden wir Zeugen eines historischen Ereignisses, das mit Sicherheit in den kommenden Geschichtsbüchern als Meilenstein der Ägyptischen Geschichte festgehalten werden wird,“ erklärte die Initiative in einer Stellungnahme. Die lange und erfolgreiche Geschichte Ägyptens, und auch die Eigeninitiative und Ausdauer mit der die ägyptische Jugend die neuesten Ereignisse möglich machte zeige, dass hier weit mehr Potential vorhanden sei, so die Stellungnahme weiter. Durch die „letzten dunklen Jahrzehnte hindurch“ habe man sich aus der aktuellen Situation heraus nur an den alten Werten orientiert: die Pyramiden und Tempel, und die „alte unglaublich reiche Geschichte dieses Landes“. Durch die jüngste Entwicklung sei nun der Weg frei, zeitgemäße Werte zu schaffen, und das brachliegende Potential des Landes zu erwecken. „Dies war und ist nur möglich durch eine ganzheitliche und nachhaltige Arbeitsweise, die Bereiche umfasst die weit über das Materielle hinausgehen. Sekem hat von Anfang an in diesem Sinne gearbeitet, und wir sind davon überzeugt dass dies auch die aktuellen Ereignisse mit ermöglicht hat.“ Während der letzten 60 Jahre wurde Ägypten von drei Präsidenten regiert: Gamal Abdel Nasser, Anwar Sadat und Hosny Mubarrak. So wurde Ägypten über die letzten Jahrzehnte von Militärgenerälen geführt, mit dem Ergebnis, dass das Land heute zu den ärmsten Ländern der Erde gehört und als Entwicklungsland eingestuft wird. Nun wolle Sekem weiterhin „Diener des Zeitgeistes“ sein: „So wie unsere Arbeit die bisherige Entwicklung mitprägen konnte, wird Sekem nun neue Wege aufzeigen und mitgestalten in eine freie, friedliche und fruchtbare Zukunft hinein. Dies wird uns nun das erste Anliegen sein.“ Sekems Arbeit respektiere die Würde des Menschen, die Wahrheit und Gerechtigkeit und  führe zu einer modernen Gemeinschaftsbildung in der diese Werte Realität seien und gelebt würden, erklärte die Initiative NNA gegenüber: “Dass Ideale in einer ungerechten korrupten Gesellschaft lebensfähig sind, ist einer tiefen spirituellen Verbindung und Standhaftigkeit zu verdanken und hat Wirkung auf den Umkreis.” In der Stellungnahme drückte Sekem auch Dank aus für die Unterstützung, ermutigenden Worte, und „unermüdliche Anteilnahme“, die es erhalten habe. „Ebenso wie es eine Tatsache ist, dass Sekem das aktuelle Geschehen beeinflussen konnte, so ist es auch eine Tatsache, dass dies ohne unsere Freunde nicht möglich gewesen wäre.“ Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die Sekem-Gruppe einen Umsatz von 230 Mio. ägyptischen Pfund (EGP)(28,8 Mio. Euro), was ein Wachstum von 20% gegenüber 2009 darstellt. Auch das Betriebsergebnis stieg 2010 um 20% gegenüber dem Vorjahr auf 120 EGP (15 Mio. Euro). Sechs Firmen der Gruppe verarbeiten Demeter-zertifizierte Rohstoffe zu hochwertigen Textilien, natürlichen Arzneimitteln und einer Vielzahl an Lebensmitteln. Dies bildet die Grundlage für weitere weitereichende kulturelle und soziale Tätigkeit. „Faire Wirtschaft stellt den Menschen in den Mittelpunkt und achtet auf Transparenz und Gerechtigkeit in der Wertschöpfungskette. Die erwirtschafteten Profite kommen den Menschen zugute durch Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung,“ erläuterte Sekem seine Grundsätze NNA gegenüber. END/nna/cva Bericht-Nr.: 110218-01DE Datum: 18. Februar 2011 © 2011 News Network Anthroposophy Limited (NNA). _____________________

Kontakt:

Christina Boecker SEKEM Europe GmbH Christstr. 7 - D-44789 Bochum Ph: +49 234 8936995 www.sekem.com

Zurück