News

News

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

erziehungskunst.de

Eine Gruppe hochmotivierter Neurophysiologen, Kinderärzten und Medienpädagogen hat einen Medienratgeber herausgegeben, der für jedes Entwicklungsstadium des Kindes auf nur 156 Seiten und mit sprechenden Bildern versehen praktische Tipps und Einsichten in den körperlich-seelischen Reifegrad vermittelt.

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Die Webseite der Freunde der Erziehungskunst hat einen neuen Look. Nach langer Vorbereitungszeit konnte die Seite Anfang März 2019 online gehen.

 … 

Waldorf 100

Studierende und Wissenschaftler*innen aller Fachrichtungen, sowie Lehrer*innen haben ab sofort die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus der Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule online zu streamen. Im neuen deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle kostenlos bisher unveröffentlichtes Filmmaterial für Lehrerbildung und Forschung bereit. 

 … 

Sieben Steinerschulen laden ein

Bern und Ittigen, Bern Kleinklassen, Biel, Steffisburg Langnau, ROJ Solothurn; Offene Türen an den Steinerschulen 22.|23.|24. Januar 2009 ...

Von: Rudolf Steiner Schule Biel



Ende Januar 2009 ist es wieder so weit:
Sieben Steinerschulen aus der Region Bern – Biel – Solothurn öffnen ihre Tore und geben Einblick in den Schulalltag.

Willkommen sind alle, die sich für das Leben an unseren Schulen interessieren: die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler. Suchende Eltern, die sich die Wahl einer
Steinerschule überlegen. Jugendliche, die eine Anschlussschule suchen. Alle Neugierigen, die sich informieren wollen.

>> Der Flyer in PDF
________________________________________

Als Auftakt zu den Offenen Türen an den Steinerschulen laden wir zu einem
Vortrag von Prof. Dr. Remo H. Largo ein:

Welche Schule brauchen unsere Kinder?

Remo H. Largo hat als einer der renommiertesten Schweizer Kinderärzte und Wissenschafter das Verständnis von Kindern in der Gesellschaft massgeblich geprägt. Ganz am praktischen Leben orientiert, bietet er Einsichten in die Entwicklung des Kindes bis an die Schwelle des Erwachsenseins. Dabei berührt er die fundamentalen Fragen über Veranlagung und Umwelt, Entwicklung und Reifung, kindliche Bedürfnisse und Bindungsverhalten.
Er plädiert für eine lebendige und lebensnahe Pädagogik, die sich auf
Neugier und eigenes Erfahren abstützt.
Remo H. Largo, 65, ist Professor für Kinderheilkunde und Vater von drei Töchtern.
Sein Buch «Babyjahre» wurde von hunderttausenden von Eltern gelesen. Weitere Titel: «Kinderjahre» und «Glückliche Scheidungskinder».


Vortrag mit anschliessender Diskussion
Ort: Hörsaal 2 (Chirurgie OPS), Bettenhochhaus F des Inselspitals Bern
Eintritt: CHF 20.– (ermässigt CHF 10.–)
Vorverkauf:
5.–21. Januar 12.00, Apotheke Dr. Noyer, Marktgasse 65, Bern, Tel. 031 326 28 28


Zurück