News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

Steigender Bedarf an guten Waldorflehrern

Helfen Sie den Bedarf zu decken!

Von: Valerie Andermann
Kurz gemeldet:

WalfiiSch-(Waldorflehrer finden Ihre Schule) Kampagne

Rund 600 neue WaldorflehrerInnen werden pro Jahr an den deutschen Waldorfschulen benötigt, Tendenz steigend. Dieser Bedarf kann durch die 300 AbsolventInnen der Waldorflehrer-Seminare und Hochschulen aktuell nicht gedeckt werden. Dennoch haben die meisten Seminare noch Kapazitäten, um die Studienplätze zu erhöhen.  Der Bund der Freien Waldorfschulen arbeitet mit der WalfiiSch-(Waldorflehrer finden Ihre Schule) Kampagne kräftig daran, das Image des „schönsten Berufes der Welt“ zu kommunizieren und informiert u.a. im Internet, auf Berufsorientierungs-Messen, mit Anzeigen und Informationsveranstaltungen.  Auch die Lehrerbildungsstätten arbeiten weiter daran, die Schulen nachhaltig mit gut ausgebildeten Pädagogen  zu versorgen und stärken z.B. ihre regionale Bekanntheit. Ca. 90 Prozent der neuen StudentInnen und späteren LehrerInnen entscheiden sich aufgrund von Empfehlungen und Kontakten für diesen Beruf, weshalb jede Schule, jeder Schüler und jedes Elternteil aufgefordert sind, alle ihnen zur Verfügung stehenden Netzwerke zu nutzen und die Zukunft der Waldorfschulen durch das Gewinnen von guten Lehrern zu sichern.

***

Kontakt:  lehrer-werden@waldorfschule.de,  www.bildung-fuers-leben.de    ____________________________________

Kontakt:

Celia Schönstedt
 
--------------------------------------------
 Pressesprecherin
 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
 Bund der Freien Waldorfschulen
 Wagenburgstr. 6, 70184 Stuttgart
 Tel.: +49 (0)711-21042-40
 Fax: +49 (0)711-21042-31
 e-Mail:
 schoenstedt@waldorfschule.de
 www.waldorfschule.de

***

Valerie Andermann
 Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Veranstaltungsmanagemeint
Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität
 
Rechtsträger: Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) Zielstraße 28
 
68169 Mannheim 
 
Fon:   +49(0)621-30948 -15
 
Fax:   +49(0)621-30948 50 
 
Email: valerie.andermann@institut-waldorf.de  web: www.institut-waldorf.de

Zurück