News

News

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Stop Climate Change: Klimaschutz offensiv!

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:248:"Nach Abschluss der Pilotphase geht das anerkannte Zertifizierungssystem Stop Climate Change (SCC) in die breitenwirksame Anwendung. Auf der Messe BioFach in Nürnberg stellt die GLS Bank das erweiterte Angebot fü

Von: Christof Lützel
Bochum, 26.01.2009: Der Klimaschutz ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Im vergangenen Jahr erweiterte die GLS Bank deshalb ihr Engagement für den Klimaschutz mit einem neuen Angebot: dem Zertifizierungssystem Stop Climate Change (SCC) für Unternehmen und Produkte. Der Kerngedanke des Systems: Aktive Emissionsminderung vor Kompensation. SCC umfasst nicht nur eine detaillierte Energieanalyse und den Ausgleich von unvermeidbaren Emissionen durch Investitionen in hochwertige Klimaschutzprojekte. Es bietet vor allem individuell entwickelte Minderungskonzepte unter Berücksichtigung der Rentabilität einzelner Maßnahmen. Damit ermöglicht es die sinnvolle Planung von Investitionen – mit dem Ergebnis erheblicher Einsparungen an Emissionen sowie Kosten. „An dieser Stelle haben wir uns klar positioniert“, so Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank. „Mit dem angebotenen Komplettpaket aus Analyse, Reduzierungskonzept, gegebenenfalls Investitionsfinanzierungen und schließlich Ausgleich schaffen wir für unsere Kunden einen echten Mehrwert und begleiten sie aktiv auf dem Weg zu mehr Klimafreundlichkeit und Kosteneffizienz.“ Der Ausgleich von unvermeidbaren Restemissionen erfolgt durch den Kauf von Carbon Credits, die strengen Anforderungen unterliegen. Erst im November 2008 wurden die SCC-Standards deutlich verschärft. Ebenfalls zum Konzept gehört die vollständige Transparenz der Standards. Zudem wird das SCC-System fortlaufend durch ein unabhängiges Gremium mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbraucherschutz überwacht. Um Interessenskonflikte auszuschließen wurde das Zertifizierungsprogramm von drei unabhängigen Partnern zusammen entwickelt – GLS Bank, AGRA-TEG GmbH und der Gesellschaft für Ressourcenschutz bmH. Analyse, Emissionsminderung und Zertifizierung werden damit getrennt voneinander durchgeführt. Seit dem erfolgreichen Start des Zertifizierungssystems wurden bereits zahlreiche Unternehmen sowie eine vielfältige Produktpalette von Druckereierzeugnissen bis hin zu Öko-Lebensmitteln mit dem SCC-Siegel zertifiziert. >> Mehr unter: http://gls.de/klima Über die GLS Bank Die 1974 gegründete GLS Bank finanziert nach konsequenten, veröffentlichten Kriterien ausschließlich soziale, ökologische und kulturelle Unternehmen und Initiativen mit konkretem realwirtschaftlichen Bezug. Vom Girokonto über sozial-ökologische Geldanlagen bis hin zu Finanzierungen und Vermögensmanagement bietet die GLS Bank alle Angebote einer modernen Bank. Transparenz gehört zum Konzept: In der Kundenzeitschrift »Bankspiegel« werden alle Kredite veröffentlicht. Zusätzlich legt die Bank ihre Eigenanlagen offen. Über AGRA-TEG GmbH Die AGRA-TEG Agrar- und Umwelttechnik GmbH ist ein Start-Up-Unternehmen der Abteilung Agrartechnik der Universität Göttingen. AGRA-TEG verknüpft Forschung und Wirtschaft sowohl im Bereich des Technologietransfers, als auch in der Beratung, dem Emissionsmanagement sowie der Konzeption und Koordination von Verbundprojekten. Über die Gesellschaft für Ressourcenschutz mbH Die GfRS ist staatlich zugelassene Kontroll- und Zertifizierungsstelle mit dem Schwerpunkt ökologische Lebensmittel. Ihre über 2.000 Kunden in Deutschland und Österreich betreut die GfRS umfassend und kompetent.

**********

Einladung zur Messe „BioFach 2009“ Weltleitmesse für Bio-Produkte 19. – 22. Februar 2009, 09.00 bis 18.00 Uhr
Messe Nürnberg Veranstaltungen mit der GLS Bank: Freitag, 20. Februar, 14.00 bis 15.30 Uhr :
Podiumsdiskussion „Klimafreundlicher Ökolandbau!?“ mit Thomas Jorberg und u.a. Jürgen Trittin Sie finden uns in Halle 7, Stand 506. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! ********** Pressekontakt Christof Lützel Pressesprecher
Leiter Öffentlichkeitsarbeit GLS Bank
Christstr. 9
44789 Bochum
Tel.: (0234) 57 97 178
Fax: (0234) 57 97 157
Mobil: (0173) 2 78 69 63

Zurück