News

News

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung finanzierten Lehrstuhl für Medienpädagogik.

 … >>

Vorhang auf!

VOM GREIFEN ZUM BE-GREIFEN, ZU MATHEMATISCHEN FÄHIGKEITEN

Niemals beginnt der Bauherr seinen Hausbau mit dem Dach. Warum nur glauben viele Pädagogen, die kindliche Entwicklung könne beschleunigt werden, indem man deren Fundament einfach weglässt?


 … >>

Vorhang auf!

Vorhang auf - Hausbau

Waldow Verlag: Die neue Ausgabe der Bilderbuchzeitschrift
VORHANG AUF mit dem Thema „Hausbau“ ist da!

 … >>

Tage der offenen Tür am 24. und 25. Mai 2014

Die Universität Witten/Herdecke öffnet ihre Pforten für Studieninteressierte und stellt drei neue Master-Studiengänge vor

Von: Uni Witten Herdecke
Aufgrund der anhaltend großen Nachfrage findet der „Tag der offenen Tür“ an der Universität Witten/Herdecke auch in diesem Frühjahr wieder an zwei Tagen statt. Am 24. und 25. Mai werden die Studiengänge Humanmedizin, Wirtschaftswissenschaft, Zahnmedizin, Pflegewissenschaft, Kulturreflexion und Psychologie in einem Rundum-Paket mit allen relevanten Informationen vorgestellt. Außerdem gibt es die Möglichkeit, interessante Seminare zu besuchen und Einblicke in das fakultätsübergreifende Studium fundamentale zu erhalten. Es besteht genügend Zeit für den Austausch mit Professoren und Studierenden. Zusätzlich stellen Studierende ihre Initiativen vor, in denen sie sich neben ihrem Studium engagieren. Informationen erhalten potenzielle Studieninteressierte auch über den so genannten „Umgekehrten Generationenvertrag“, der ein Studium an der UW/H für jede Studentin und jeden Studenten ganz unabhängig von den gegenwärtigen finanziellen Möglichkeiten sicherstellt. Unter dem Motto „Frei studieren – frei finanzieren“ werden die Studienbeiträge erst bei erfolgreicher Berufstätigkeit und nach Überschreiten einer bestimmten Einkommenshöhe fällig. In diesem Rahmen werden auch drei neue Master-Studiengänge der Universität vorgestellt, die zum Wintersemester 2014/2015 in Witten starten sollen: Der interdisziplinäre Studiengang „Philosophy, Politics and Economics“ (PPE) wird von der Wirtschaftsfakultät angeboten, die beiden Studiengänge „Doing Culture“ und „Ethik und Organisation“ von der Fakultät für Kulturreflexion. Hier finden Sie die Möglichkeit zur Anmeldung.

Weitere Informationen:

zum Umgekehrten Generationenvertrag
zum Studiengang „Philosophy, Politics and Economics“
zum Studiengang „Doing Culture”
zum Studiengang „Ethik und Organisation“ ***

Das Studienangebot der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke erhält im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung, welches gerade im Zeit-Studienführer 2014/15 veröffentlicht wurde, erneut Bestnoten von den Studierenden. – Das CHE Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Untersucht wurden dafür mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen.

Zurück