News

News

Freunde der Erziehungskunst

Die Webseite der Freunde der Erziehungskunst hat einen neuen Look. Nach langer Vorbereitungszeit konnte die Seite Anfang März 2019 online gehen.

 … 

Waldorf 100

Studierende und Wissenschaftler*innen aller Fachrichtungen, sowie Lehrer*innen haben ab sofort die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus der Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule online zu streamen. Im neuen deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle kostenlos bisher unveröffentlichtes Filmmaterial für Lehrerbildung und Forschung bereit. 

 … 

atempo

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … 

erziehungskunst.de

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … 

Treffen europäischer Nachhaltigkeitsbanken

Die GLS Bank lädt die Banking Group des europäischen Bündnisses INAISE nach Frankfurt ein.

Von: GLS Bank
Foto: Jakob von Uexküll, Gründer des World Future Council  und Stifter des Alternativen Nobelpreises, ist zu Gast.

Bochum, 19.10.2009:
Die GLS Bank engagiert sich weiter für die Vernetzung europäischer Alternativbanken. In der GLS Bank-Filiale Frankfurt traf sich Ende September die Banking Group von INAISE (International Association of Investors in the Social Economy), um über die Rolle und Aufgaben von Banken, die Vorbeugung vor Finanzblasen, eine verantwortungsvolle Kundenberatung und den Rahmenbedingungen für einen nachhaltigeren Finanzmarkt zu diskutieren.

"Der G20-Gipfel sucht derzeit nach zukunftsfähigen und stabilisierenden Regularien. Die Alternativbanken bieten bereits jetzt als best-practice-Beispiele Ansätze für eine fortschrittliche Bankarbeit", so GLS Bank Vorstand Andreas Neukirch. Die sozial-ökologischen Banken verzeichnen einen enormen Zulauf seit Ausbruch der Krise. Die Geldanleger sind wesentlich bewusster bei ihrer Entscheidung der Geldverwendung. So meldete die GLS Bank Ende 2008 ein Wachstum von 27,4, dieser Trend setzt sich ungebrochen auch 2009 fort. Die Banken sehen sich aber in den verschiedenen europäischen Ländern sehr unterschiedlichem regulatorischem Eifer ausgesetzt, der scheinbar "too big to fail" akzeptiert, aber auch "too small to safe" hinnimmt.

Gastredner Jakob von Uexküll warnte davor, die Finanzkrise als die größte
Gefahr anzusehen. Vielmehr würden der beschleunigte Klimawandel und die
Endlichkeit fossiler Ressourcen Uexküll zufolge einen massiven Kollaps
von Eigentums- und Vermögenswerten verursachen. Daher dürfe man sich nicht
auf die Selbstregulierung des Markts verlassen, sondern müsse klare
politische Rahmenbedingungen schaffen, die künftige Finanzblasen ver-
hindern und den Markt auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit ausrichten.
Es sei essentiell, ökonomische und finanzwirtschaftliche Grundsätze den
sozialen und ökologischen Verpflichtungen unterzuordnen und nicht umgekehrt.

Bereits seit fünf Jahren engagieren sich die Mitglieder des World Future
Council für Klimaschutz, Menschenrechte oder die Zukunft des globalen Finanz-
systems. Die 50 internationalen Experten und Expertinnen kommen aus fünf
Kontinenten und stammen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur.

Mitglieder der Banking Group:


  • Banca Etica, Italien, http://www.bancaetica.com
  • The Charity Bank Limited, Großbritanien, http://www.charitybank.org
  • Cultura Bank, Norwegen, http://www.cultura.no
  • Ecology Building Society, Großbritanien, http://www.ecology.co.uk
  • Ekobanken, Schweden, http://www.ekobanken.se
  • GLS Bank, Deutschland, http://www.gls.de
  • Merkur Cooperative Bank, Dänemark, http://www.merkurbank.dk
  • Triodos Bank, Niederlande, http://www.triodos.com

________________________

Pressekontakt


Christof Lützel
Pressesprecher/Leiter Öffentlichkeitsarbeit
GLS Bank
Christstr. 9
44789 Bochum
Tel.: (0234) 57 97 178
Fax: (0234) 57 97 157
Mobil: (0173) 2 78 69 63
http://www.gls.de

Zurück