News

News

Freunde der Erziehungskunst

100 Jahre Waldorf: Das große Fest in Berlin - Seminar für Oberstufenlehrer in Australien Erfolgreiche Mitgliederversammlung der Freunde - Stiftung Freunde der Erziehungskunst gegründetEindrücke vom WOW-Day 2018 - Laufen und Helfen – Staffellauf sammelt Spenden - Bildungspatenschaft für Nadja in Russland - WOW-Day: Hier kommt Eure Hilfe an - Kindergartenausbildung in Harare

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Mit unseren Schülern kommt uns Zukünftiges entgegen. Speziell für das Fach Kunst stellt sich die Frage, welche Rolle es dabei spielt. Unser Leben in der Gegenwart steht zwischen Vergangenem und Zukünftigem. Im künstlerischen Prozess öffnen wir uns für Letzteres.

 … 

Freunde der Erziehungskunst

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Stipendien, um Menschen in aller Welt zu helfen, die Waldorflehrer oder Waldorflehrerin werden wollen.

 … 

erziehungskunst.de

»Das ist so anstrengend!«, sagt mein Mann über seinen Nachmittag allein mit den Kindern. Ich höre natürlich gerne, dass die Anstrengung bemerkt wird. Aber was ist es eigentlich, das so anstrengend ist?

 … 

erziehungskunst.de

Neulich am Gepäckband: Seit einer Stunde tut sich gar nichts, dann die Durchsage, dass es leider noch dauern werde. Alle Wartenden sind genervt, schauen müde auf ihre Smart­phones, verlorene Zeit für alle! Für alle? ...

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Insights Worldwide Einblicke weltweit – 100 Jahre Waldorfpädagogik - Das Fotobuch über die weltweit aktive Bewegung der Waldorfpädagogik mit eindrucksvollen Bildern renommierter Leica Fotografen wird am Samstag den 15.6. um 14:30 in der Alten Oper Frankfurt vorgestellt.

 … 

Unternehmer Götz Werner im NZZ Bistro

Apéro ö: Das bedingungslose Grundeinkommen: Chance oder Unheil für die Wirtschaft?...

Von: Daniel Straub

Ein Gespräch mit dem Unternehmer Götz Werner im NZZ Bistro am
19. 02. 2009

Challenger: Werner Vontobel, Wirtschaftsredaktor

***

Welche Auswirkungen hätte ein Grundeinkommen auf die Wirtschaft und die Gesellschaft? Wie liesse sich ein solches Grundeinkommen finanzieren?

***


Öbu, das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften, setzt sich mit neuen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungsmöglichkeiten auseinander. Deshalb haben wir den deutschen Unternehmer Götz Werner eingeladen, um mit ihm über das Thema des bedingungslosen Grundeinkommens zu diskutieren. Er hat die Grundeinkommensdebatte in Deutschland stark mitgeprägt.

Es existieren dabei jedoch unterschiedliche Modelle, die teilweise unvereinbare Gegensätze beinhalten. Götz Werner denkt über die zentralen Begriffe Arbeit, Einkommen und Steuern grundsätzlich neu nach: „Wir müssen uns von Denk- und Wertstrukturen verabschieden, die noch aus der Zeit des Feudalismus stammen. Arbeit und Einkommen müssen getrennt werden. Die Zukunft des Sozialstaats liegt in einem Grundeinkommen, das jedem Bürger ohne irgendwelche Voraussetzungen oder Bedingungen zusteht, das seine Existenz sichert und sein Arbeitseinkommen teilweise ersetzt.“ Werner ist überzeugt: Das garantierte Grundeinkommen würde unsere Gesellschaft völlig verändern. Wir wären nicht mehr zur Arbeit gezwungen – hätten aber die Freiheit, für unsere Mitmenschen sinnvoll tätig zu sein.

Programm
  • Begrüssung, Daniel Straub, Öbu
  • Das bedingungslose Grundeinkommen, Götz Werner, dm-drogerie markt
  • Kritische Fragen, Werner Vontobel, Sonntagsblick
  • Diskussion und Apéro

Zeit und Ort: 19. 02. 2009, 17.30 - 20.00 Uhr,
NZZ Bistro, Falkenstrasse 12, 8001 Zürich

>>Link zur Anmeldung

Zurück