News

News

Waldorfpädagogik auf 1.900 Metern in Kenia

Waldorfpädagogik auf 1.900 Metern in Kenia

Projekt des Monats Januar 2018

Außerhalb der Bezirkshauptstadt Kitale und nur überschaubare 25 km von der Grenze zu Uganda entfernt begann Juliet Mia mit einigen Kollegen eine dörfliche Schule zu errichten.

 … >>

erziehungskunst - frühe Kindheit

Thema: Wärme und Fieber - Waldorfpädagogik heute

  • Michaela Glöckler: Wärme – die stille zuverlässige Quelle unserer Gesundheit
  • David Martin und Jan Vagedes: Die Heilkraft des Fiebers
 … >>

Notfallpädagogische Jahrestagung 2018

Notfallpädagogische Jahrestagung 2018

Unter dem Titel „Teufelskreis Trauma – Wie Notfallpädagogik transgenerationale Traumata überwinden hilft“, legen wir bei unserer nächsten Jahrestagung den Fokus auf die notfallpädagogischen Handlungsansätze bei vererbtem Leid.

 … >>

Bundesschülertagung

Denke nach! Denke frei! Denke um!

26. Bundesschülerratstagung in Kaltenkirchen
Rund 180 Waldorfschülerinnen und -schüler aus ganz Deutschland machten sich auf den Weg in den Norden, um sich gemeinsam der Frage zu stellen, wie sie mit neuen Ideen den Problemen unserer heutigen Zeit begegnen können.

 … >>

Kinderzeichnungen

Kinderzeichnungen. Fenster in die Welt der Lebenskräfte

Kinderzeichnungen erzählen davon, wie das Kind unbewusst in seinen Leib einzieht. In dem, was das kleine Kind malt, drückt sich ein Empfinden jener Kräfte aus, die an der Gestaltung des Leibes in den ersten sieben Jahren tätig sind.

 … >>

Kenia Waldorf

Mbagathi Rudolf Steiner Schule in Kenia kämpft ums Überleben

Die Mbagathi Rudolf Steiner Schule ist durch den Rückgang von Sponsorengeldern in finanziellen Schwierigkeiten. Sie hat jetzt einen Hilferuf verschickt, um die Kosten für die tägliche Verpflegung der Schulkinder einzuwerben.

 … >>

Waldorfshop

Waldorfshop gehört sich selbst!

Der Spielzeugversand Waldorfshop begann im Jahre 2007 im Kinderzimmer des damals 14-Jährigen Armin Steuernagel. 

 … >>

Befreiungsschlag

Unternehmer rettet Rudolf-Steiner-Schule St. Gallen

Jörg Sennheiser, Aufsichtsratsvorsitzender des gleichnamigen Hannoveraner Familienunternehmens Sennheiser, des Weltmarktführers für Highend-Mikrofone und -kopfhörer, unterstützt die in finanzielle Not geratene St. Galler Rudolf-Steiner-Schule mit einem Darlehen von zwei Millionen Franken.

Der Konzernchef und deutsch-schweizerische Doppelbürger lebt mit seiner Schweizer Frau, der Künstlerin Marlys Sennheiser, seit Jahren in Romanshorn. Der gelernte ETH-Elektrotechniker tritt zugleich in den neu gegründeten Beirat ein und wird die Steiner-Schule künftig auch beraten.

In einem Interview mit dem St. Galler Tagblatt bekennt Sennheiser: »Meine Frau und ich sind überzeugt, dass die Waldorfpädagogik etwas ganz Besonderes ist. Unsere drei Kinder, die mittlerweile erwachsen sind, haben die Waldorfschule in Hannover besucht. Aus allen ist etwas Gutes geworden. Deshalb bin ich gerne bereit, die Schule, die betriebswirtschaftlich am Ende war, zu unterstützen und damit etwas in jene Richtung zurückzugeben, die unserer Familie gutgetan hat«.

Quelle: Tagblatt | https://goo.gl/bLGhMM

Zurück