News

News

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

Vandana Shiva ist die zweite Kultursaat-Botschafterin

Im Rahmen des Eine-Welt-Festivals von Rapunzel wurde Vandana Shiva am vergangenen Samstag zur Kultursaat-Botschafterin ernannt.

Von: Michael Fleck

Vandana Shiva

Bilder: Kultursaat e.V., Verein für Züchtungsforschung und Kulturpflanzenerhaltung auf biologisch-dynamischer Grundlage
Damit hat Elke Röder (BNN) eine prominente Kollegin im Amt bekommen, die den meisten Menschen in Deutschland von Veranstaltungen zum Thema Biodiversität und Gentechnik bekannt ist. In Indien hat Frau Shiva bereits vor über zwanzig Jahren die Saatgutinitiative "Navdanya" ins Leben gerufen. "In bemerkenswerter Weise verbindet Vandana Shiva den Kampf gegen die Ausweitung der Agrogentechnik mit dem Aufbau einer unabhängigen Saatgut-Alternative", führte Kultursaat-Züchterin Christine Nagel aus.
Die prominente indische Frauenrechtlerin und Umweltaktivistin ist vielen Menschen von zahlreichen Veranstaltungen in Deutschland zum Thema Biodiversität und Gentechnik bekannt. Sie macht immer wieder auf die sogenannten Lifescience-Konzerne im globalen Wettstreit um die Vorherrschaft im Saatgutbusiness aufmerksam - und auf die Folgen dieser einseitigen Profitsucht für die Menschen vor Ort. Unter der Leitung von Frau Shiva wurden in Indien u.a. im Rahmen des Navdanya-Netzwerkes zahlreiche bäuerliche Genbanken für lokale Reissorten eingerichtet - ein Projekt, das in verschiedenen Punkten an die Erhaltungszuchtbank für offenblühende Gemüsesorten von Kultursaat erinnert. Und weil Vandana Shiva und Kultursaat noch einiges mehr verbindet, wurde der Inderin im Rahmen des Eine-Welt-Festivals von Rapunzel die Urkunde zur Kultursaat-Botschafterin verliehen...

>> [zur gesamten Pressemeldung]

_________________________

Kontakt:

Kultursaat e.V.
Verein für Züchtungsforschung und Kulturpflanzenerhaltung 
auf biologisch-dynamischer Grundlage
 Vereinsregister Friedberg: VR 2188
 Vorstand: Dietrich Bauer, Georg Willmann, Horst Ritter
           Michiel Groen, Dr. Joachim Pohlmann
 Geschäftsführung: Michael Fleck [MSc]
Schlossstraße 22
61209 Echzell
fon: ++49 (0) 60 35 / 20 80 97
fax: ++49 (0) 60 35 / 20 80 98
 
URL: http://www.kultursaat.org/

Zurück