News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

Waldorf 100

Lauf um die Welt

Der Lauf um die Welt ist das Sportprojekt von Waldorf 100, denn Sport begeistert und vermittelt gleichzeitig den Grundgedanken von Waldorf 100 – Die Welt verbinden. 

 … >>

Vorlesungsreihe Künstler und Gesellschaft

Am kommenden Freitag, den 16. Mai, wird Johannes Bunk die Vorlesungsreihe „Künstler und Gesellschaft“ an der Alanus Hochschule fortsetzen. ...

Von: Claudia Zanker


Der Referent für interkulturelle Kunstprojekte im
Kulturamt der Stadt Köln spricht über das Thema
"Es ist nicht alles gleich. Zum Kunstbegriff bei der Begegnung von Kulturen."
In der folgenden Woche steht die international tätige Künstlerin Ulrike Rosenbach auf dem Programm. Sie zählt zu den ersten deutschen Künstlern, die sich des Mediums Video bedienten und wird über „Videokunst damals und heute“ referieren.
In der Vorlesungsreihe, die jeweils freitags von 9.45 – 11.30 Uhr stattfindet, gehen wechselnde Referenten der Frage nach, wie Politik, Wirtschaft, soziale Felder und Museen mit Kunst und Künstlern in Beziehung treten. Als Referenten sind sowohl Künstler als auch Vertreter öffentlicher und privater Institutionen geladen.
Die Veranstaltungen finden in der Alanus Hochschule statt, Johannishof, 53347 Alfter. Der Eintritt ist frei.

Alanus Hochschule
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Johannishof // 53347 Alfter bei Bonn
T. (0 22 22) 93 21-25
F. (0 22 22) 93 21-21
claudia.zanker@alanus.edu



Eine Übersicht über alle geplanten Vorträge findet sich auf der website der Hochschule: www.alanus.edu




Zurück