News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

"Waldorf 100": Regionale Veranstaltung am 24. Mai 2019 in Bern

steinerschulen
Foto: Charlotte Fischer

Rudolf Steiner selber eröffnete und leitete die Schule für Arbeiterkinder in der Stuttgarter Zigarettenfabrik Waldorf Astoria, die der Schulbewegung ihren zweiten Namen gab: Waldorf-Schule. Auf regionaler Ebene organisiert die Interessengemeinschaft der Steinerschulen der Kantone Bern und Solothurn (IGRSS BE SO) am 24. Mai 2019 einen grossen regionalen «Waldorf-100»-Anlass in Bern unter dem Motto «Woher? Wohin?».

Das Programm sieht am Vormittag aktive Präsenz und Auftritte von Kindergarten- und Schulklassen in der Berner Innenstadt vor: ab 8:30 Uhr auf verschiedenen Plätzen - und ab 10:45/11:00 Uhr bis 11.45/12:00 Uhr mit einem gemeinsamen Event auf dem Münsterplatz.

Am Nachmittag/Abend, von 15:30 Uhr (Saalöffnung: 15:00 Uhr) bis 20:00 Uhr, steht eine Veranstaltung für Lehrpersonen, Schuleltern und weitere Interessierte auf dem Programm: im Berner Rathaus, wo Rudolf Steiner 1924 mit pädagogischen Vorträgen einen Impuls zur späteren Gründung der Steinerschule in Bern 1946 gab. Die Berner Erziehungsdirektorin, Regierungsrätin Christine Häsler, und Professor Peter Selg, Kenner der Berner Vorträge Steiners, haben für den ersten Veranstaltungsteil im Grossratssaal eine Rede bzw. einen Vortrag zugesagt. Im zweiten Teil der Veranstaltung gibt es in der Rathaushalle auch Kostproben aus der Steinerschulkultur sowie Möglichkeiten zu interaktiver Beteiligung, Austausch und Begegnung bei einem Apéro.

Interessierte reservieren sich heute schon den Termin.

Detaillierte Programme zum Herunterladen:

Programm-Übersicht (PDF, 219 KB)

Detailprogramm im Rathaus (PDF, 226 KB)

Übersicht Auftritte von Schulklassen am Vormittag

***

Kontakt zum Organisationskomitee (OK): info@steinerschulen-bern-solothurn.ch

Informationen zu Waldorf-100-Aktivitäten auf internationaler Ebene: www.waldorf-100.org

Informationen zu Waldorf-100-Aktivitäten in der Schweiz: www.steinerschule.ch

***

Archiv: Für die Vorbereitung verwendete Unterlagen:

Info-Blatt für (Klassen-)Lehrpersonen zum Herunterladen (PDF, 194 KB)

Anmeldetalon für Klassenlehrpersonen zum Herunterladen (PDF, 178 KB) Bitte ausgefüllt an die IGRSS-Delegierte(n) der eigenen Schule abgeben. Der Talon kann als elektronisch ausfüllbares Worddokument via nachfolgende Mailadresse bezogen werden.

***

Beste Gelegenheit, sich über bestimmte Steinerschulen und ihr Angebot zu informieren, bieten die jährlichen Tage der Offenen Türen. Sie finden jeweils im Januar statt und werden ergänzt durch Info-Abende. Weitere Informationen: Rubrik Aktuelles Über die Sekretariate der einzelnen Schulen können aber jederzeit Informationen eingeholt und individuelle Gespräche vereinbart werden.


Für interessierte Eltern,die sich informieren oder ihr Kind vielleicht noch während des laufenden Schuljahrs in eine Steinerschule schicken möchten, öffnen sich die Türen für Gespräche und Unterrichtsbesuche auf Anfrage jederzeit. Die entsprechenden Kontaktadressen finden sich auf den Webseiten dereinzelnen Schulen (Link in der rechten Spalte anklicken).Einen Einblick in eine unserer Schulen, die Steinerschule in Ittigen, gibt Ihnen ein Artikel in der Berner Tageszeitung "Der Bund": Artikel im BUND vom 19.3.2011 (PDF, 866 KB)Was illustere Ehemalige zu ihrer Schulzeit an einer Steinerschule meinen, berichtete die Wochenzeitung "MigrosMagazin": MigrosMagazin vom 28.11.2011

Zurück