News

News

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

erziehungskunst.de

Eine Gruppe hochmotivierter Neurophysiologen, Kinderärzten und Medienpädagogen hat einen Medienratgeber herausgegeben, der für jedes Entwicklungsstadium des Kindes auf nur 156 Seiten und mit sprechenden Bildern versehen praktische Tipps und Einsichten in den körperlich-seelischen Reifegrad vermittelt.

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Die Webseite der Freunde der Erziehungskunst hat einen neuen Look. Nach langer Vorbereitungszeit konnte die Seite Anfang März 2019 online gehen.

 … 

Waldorf 100

Studierende und Wissenschaftler*innen aller Fachrichtungen, sowie Lehrer*innen haben ab sofort die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus der Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule online zu streamen. Im neuen deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle kostenlos bisher unveröffentlichtes Filmmaterial für Lehrerbildung und Forschung bereit. 

 … 

Waldorflehrerberuf im Freiwilligendienst erleben

Die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. beteiligen sich an der bundesweiten Initiative gegen den Lehrermangel und möchten den Waldorflehrerberuf schon im Freiwilligendienst erfahrbar machen.

Von: erziehungskunst.de

Begleitseminare mit Schwerpunkt »Waldorfpädagogik«

Foto: Charlotte Fischer Viele Waldorfschulen in Deutschland suchen händeringend nach Lehrern. Ab Sommer 2013 werden deshalb für Teilnehmer des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) oder Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) besondere Begleitseminare mit Schwerpunkt »Waldorfpädagogik« angeboten. Seit 2011 bieten die Freunde der Erziehungskunst jungen Menschen über den BFD und das FSJ die Möglichkeit, sich in Deutschland sozial zu engagieren. Viele von ihnen nutzen das freiwillige Jahr zur beruflichen Orientierung und finden im Anschluss oft den Weg in eine anthroposophische oder waldorfpädagogische Ausbildung/Studium.  Junge, interessierte Erwachsene können sich nun schon während ihres Freiwilligendienstes ein Bild vom Waldorflehrerberuf machen, indem sie sich an einer Waldorfschule in der individuellen Begleitung von Schulkindern, im Hort, als Hausmeister oder im Förderunterricht engagieren. Begleitend nehmen sie an fünf einwöchigen Bildungsseminaren der »Freunde« teil. In den Seminaren mit Fokus »Waldorfpädagogik« sollen die praktische Arbeit in den Einsatzstellen reflektiert, anthroposophische Grundlagen vermittelt und soziale und biographische Themen behandelt werden. Der fachliche Teil wird dabei von erfahrenen Waldorflehrern übernommen. Erlebnis- und theaterpädagogische Übungen sowie Exkursionen ergänzen die Seminare. Waldorfschulen, die gerne deutsche und internationale Freiwillige in ihren Schulalltag integrieren möchten, können über die »Freunde« als anerkannter Träger geeignete Teilnehmer finden und erhalten Unterstützung in organisatorischen Fragen. Neben dem neuen Begleitseminar »Waldorfpädagogik«, bieten die Freunde der Erziehungskunst auch Seminarreihen mit Schwerpunkt »Heilpädagogik & Sozialtherapie« sowie in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) die Kurse »Waldorfpädagogik & Naturpädagogik« und »Biologisch-dynamische Wirtschaftsweise« an. *** Ansprechpartner für neue Einsatzstellen ist Uwe Decker (Tel.: 0721-354806-151, u.decker(at)freunde-waldorf.de). Interessierte Freiwillige können sich unter Tel.: 0721/354806-130 oder fsj-bfd(at)freunde-waldorf.de an den Verein wenden. _________________________________

Impressum

Herausgeber:
Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
Wagenburgstr. 6
D-70184 Stuttgart

Telefon: +49 (0)711 21042-0
VR354 Vereinsregister Amtsgericht Stuttgart
erziehungskunst.de ist das Online-Portal der Zeitschrift Erziehungskunst.
Diese ist Organ folgender Verbände:
  • Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
  • Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten e.V.
  • Pädagogische Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
  • Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Redaktion:Dr. Ariane Eichenberg (ae), Mathias Maurer (mm), Henning Kullak-Ublick (hku), Lorenzo Ravagli (ra)
Wagenburgstr. 6
D-70184 Stuttgart Telefon: +49 (0)711 21042-50
Fax: +49 (0)711 21042-54

Zurück