News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Eliant

Eliant

Warum setzen wir in den Schulen digitale Medien ein, ohne die Auswirkungen zu kennen?

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Keine Selbstverständlichkeit: Schulen im ländlichen Afrika

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Waldorfschulen, die sich vor allem für Kinder in ländlichen Gegenden Afrikas einsetzen.

 … >>

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft

Standortbestimmung und Entwicklungsperspektiven

Von: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Fachbereich Bildungswissenschaft
Während die waldorfpädagogische Praxis eine erfolgreiche und inzwischen beinah hundert Jahre bewährte Alternative zur Regelschule bietet und sich weltweit zu einer der am meisten verbreiteten alternativen Schulformen entwickelt hat, bleibt ihr theoretischer Hintergrund weiterhin umstritten. In der erziehungswissenschaftlichen Diskussion gilt die Waldorfpädagogik als weltanschauungsbelastet. Ein Dialog zwischen Erziehungswissenschaft und Waldorfpädagogik konnte bisher nur ungenügend etabliert werden. Die Tagung „Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft“ greift diese Thematik auf, indem sie Vertreter der Erziehungswissenschaft und der Waldorfpädagogik zu einem Austausch einlädt. Die Waldorfpädagogik soll im Kontext der erziehungswissenschaftlichen Teildisziplinen Anthropologie, Lerntheorie, Professionstheorie, Entwicklungspsychologie, Didaktik und Erkenntnistheorie diskutiert werden. Mitwirkende:
  • Prof. Dr. Gabriele Bellenberg, Professorin für Schulforschung und Schulpädagogik, Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Gert Biesta, Professor of Education, Brunel University London
  • Prof. Dr. Marcelo da Veiga, Professor für philosophische und ästhetische Bildung, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Wenzel M. Götte, Professor i.R. für Jugendanthropologie, Begabungsforschung und Geschichtsdidaktik, Freie Hochschule Stuttgart
  • Prof. Dr. Till-Sebastian Idel, Professor für Schultheorie und Schulforschung, Universität Bremen
  • Prof. Dr. Volker Ladenthin, Professor für Allgemeine und historische Erziehungswissenschaft, Universität Bonn
  • Prof. Dr. Peter Loebell, Professor für Lernpsychologie und Schulentwicklung, Freie Hochschule Stuttgart
  • Prof. Dr. Wolfgang Nieke, Professor i.R. für Allgemeine Pädagogik, Universität Rostock
  • Walter Riethmüller, Vorstand der Pädagogischen Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen
  • Prof. Dr. Christian Rittelmeyer, Professor i.R. für Erziehungswissenschaft, Universität Göttingen
  • Dr. Jürgen Peters, Lehrkraft für besondere Aufgaben, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Guido Pollak, Professor für Allgemeine Pädagogik, Universität Passau
  • Prof. Dr. Jost Schieren, Professor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Albert Schmelzer, Professor für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Ehrenhard Skiera, Professor i.R. für Schulpädagogik, Universität Flensburg
  • Prof. Dr. Wilfried Sommer, Professor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt phänomenologische Unterrichtsmethoden, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Heiner Ullrich, Professor i.R. für Erziehungswissenschaft, Universität Mainz
  • Prof. Dr. Johannes Wagemann, Jun.-Professor für Bewusstseinsforschung mit dem Schwerpunkt Strukturphänomenologie, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. M. Michael Zech, Jun.-Professor für Didaktik der Geschichte, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Jörg Zirfas, Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Pädagogische Anthropologie, Universität zu Köln
*** >> Zum Tagungsprogramm *** Veranstalter: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Fachbereich Bildungswissenschaft
Pädagogische Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen // Graduiertenkolleg Waldorfpädagogik
Veranstaltungsort
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Campus II
Villestr. 3, 53347 Alfter
Teilnahmegebühr
inkl. Kaffeepausen, Mittag- und Abendessen
115,– Euro (60,– Euro ermäßigt)
exkl. Verpflegung
80,– Euro (40,– Euro ermäßigt)
Bankverbindung
Alanus Hochschule
IBAN: DE91 370 205 00000 707 93 00
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: Tagung Waldorfpädagogik-Erziehungswissenschaft
Kostenstelle: 5000500
Anmeldung
Lisa Butz, wissenschaftliche Mitarbeiterin
Telefon: 0 22 22 93 21 1544
E-Mail: lisa.butz@alanus.edu
Anmeldung erforderlich!

Zurück