News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Neue Professoren an der Alanus Hochschule

Professorin Monika Kil, Rektorin der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, ernannte in der vergangenen Senatssitzung drei neue Professoren

 … >>

erziehungskunst.de

Eile mit Weile. Ein Erfahrungsbericht zur Einführung der Schreibschrift

Maria-Anna Schulze Brüning und Stephan Clauss haben ein nachdrückliches Plädoyer für den Erhalt der Schreibschrift verfasst. Ihr Fazit ist niederschmetternd: Jeder sechste Schüler hat keine brauchbare Handschrift mehr.

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Semesterstart an der Alanus Hochschule

Bei der heutigen Eröffnung des Herbstsemesters 2018/19 an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn begrüßte Rektorin Monika Kil rund 450 neue Studierende. Die Hochschule hat nun insgesamt rund 1.550 Studierende in mehr als zwanzig Studiengängen. Etwa 120 der Erstsemester beginnen ihr Studium am Studienzentrum Mannheim der Alanus Hochschule.

 … >>

Waldorf Ressourcen

Verstecken, Blinde Kuh, Minecraft und Anderes

Das Forschungsteam liefert eine Vielzahl von Begründungen für die These, dass Sprache, Kultur und Technologie ohne Spiel nicht möglich wären. Sie sind überzeugt, dass Spielen in einer direkten Beziehung steht mit intellektueller Leistung und emotionalem Wohlbefinden.

 … >>

erziehungskunst.de

Das Kind ist belehrt

Der Mensch lebt in der Zeit. Dies bedeutet, dass er zu unterschiedlichen Zeiten ein unterschiedliches Verhältnis zu seinem eigenen Leben einnimmt.

 … >>

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Waldorfschulen suchen Lehrer

Infotag an der Freien Waldorfschule Freiburg-Rieselfeld

Von: Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg e.V.

Willkommen im größten Klassenzimmer der Welt!

Unter diesem Motto findet am kommenden Samstag, 13. Juni 2015, eine ganztägige Informationsveranstaltung zum Beruf des Waldorflehrers an der Freien Waldorfschule Freiburg-Rieselfeld statt. Alle Ausbildungsmöglichkeiten zum Waldorflehrer werden an diesem Tag vorgestellt. Neben den Ausbildungsstätten Freie Hochschule Stuttgart, Alanus Hochschule Mannheim sowie den berufsbegleitenden Seminaren Offenburg und Freiburg präsentieren sich auch die Freien Waldorfschulen aus der Region Freiburg.

Seltene Einblicke in den Alltag an der Waldorfschule
Die Vorträge und Beratungsgruppen zum Berufsbild des Waldorflehrers und den Ausbildungsmöglichkeiten finden von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr statt. Während des gesamten Zeitraumes haben die Besucher die Möglichkeit, auf einem offenen Markt die Waldorfschulen kennen zu lernen. Der Infotag wird von Schüler- und Studentendarbietungen aus dem künstlerisch, praktischen Unterricht begleitet. Um 14.00 Uhr bieten sich bei einer Schulführung spannende Einblicke in den Alltag an der Waldorfschule.
Ein Beruf für Menschen, die aktiv mitgestalten und sich entwickeln wollen

Zur Zeit werden an vielen Waldorfschulen gute Lehrer gesucht. „Was ein Waldorflehrer leisten muss und welche Gestaltungsmöglichkeiten sich ihm dabei bieten, wird häufig unterschätzt“, weiß Matthias Jeuken, Dozent an der Freien Hochschule Stuttgart, der seit über 10 Jahren Waldorflehrer ausbildet. „Nicht nur fachliche Kompetenzen sind gefragt. Auch die eigene Persönlichkeit und aktives Engagement spielen eine wichtige Rolle. „Waldorflehrer gestalten ihre Schule selbst, gemeinsam mit gleichgesinnten Kollegen. Waldorflehrer ‚ist’ man nicht, sondern man wird es ein Berufsleben lang“, erklärt Jeuken. So gibt es zwar unterschiedliche Ausbildungswege, die zu diesem Beruf führen, doch allen ist gemeinsam, dass sie neben der wissenschaftlichen Ausbildung auch einen starken Fokus auf der künstlerischen Ebene haben. Alle Studierenden üben sich daher in verschiedenen Künsten, um sich selbst als kreative Menschen kennen zu lernen. Als Studienmöglichkeiten werden grundständige Bachelor- und Masterstudiengänge, postgraduale oder berufsbegleitende Studiengänge und fachbezogenen Zusatzqualifikationen angeboten.

Der Informationstag wird veranstaltet von den Freien Waldorfschulen Freiburg-Rieselfeld, Freiburg-Wiehre, Freiburg-St. Georgen, Freiburg-Michael Schule, Emmendingen, Offenburg, Müllheim sowie der Freien Hochschule Stuttgart, der Alanus Hochschule Mannheim, den berufsbegleiteten Waldorfseminaren Freiburg und Offenburg und der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg. Im Schuljahr 2014/15 besuchen rund 24.000 Schüler eine der 57 Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg.

Programm des Informationstages: 10.00 / 14.00 Uhr        Begrüßung und Schülerdarbietungen aus dem Unterricht / Impulsvortrag „Motive zur Waldorfpädagogik“
Wie werde ich Waldorflehrer? Kurzvorstellung der verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten
Beiträge von Studierenden zur Waldorfpädagogik 11.30 / 15.30 Uhr        Studienberatung in Gruppen
• Klassen- und Fachlehrer (Bachelor)
• Klassen- und Fachlehrer (Master)
• Waldorfpädagogik berufsbegleitend studieren
• Oberstufenlehrer (Master)
• Heilpädagogik Vollzeit und berufsbegleitend studieren 14.00 Uhr                   Schulführung 10.00 bis 17.00 Uhr      Offener Markt und Buffet (Möglichkeit für individuelle Informations- und Aufnahmegespräche)
Ansprechpartner:
Vincent Schiewe
Telefon: 0711-481278
Mail: vincent.schiewe@waldorf-bw.de

Weitere Informationen:
www.waldorfschule.de/waldorflehrer
www.waldorf-bw.de
Telefon: 0800-WALDORF (0800-9253673)

-- 
Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen 
in Baden-Württemberg e.V. | im Bund der Freien Waldorfschulen
 
Libanonstraße 3 | 70184 Stuttgart
Tel: 0711 / 48 12 78 | Fax: 0711 / 48 75 15
 
E-Mail: fws-bw@waldorf-bw.de
Homepage: www.waldorf-bw.de
 
--
Besuchen Sie aus auf:
www.facebook.de/waldorfschulebw

Zurück