News

News

erziehungskunst.de

Lassen wir es dahingestellt sein, ob – was inzwischen viele bezweifeln – die staatlichen Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wirklich notwendig waren. Auf jeden Fall haben sie das Vertrauen vieler Menschen in die Zuverlässigkeit zentraler Maßnahmen auf wissenschaftlicher Grundlage erheblich gestärkt.

 … 

erziehungskunst.de

Friedrich Eymann (1887–1954), ein junger, offener und an allem interessierter Mann, versah das Pfarramt in der Oberemmentaler Gemeinde Eggiwil. Er lernte Rudolf Steiner vermutlich 1924 kennen und hörte seine Vorträge im Berner Rathaus, in denen er ausführlich von den menschenkundlichen Grundlagen der Stuttgarter Waldorfschule erzählte.

 … 

rose

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn und das Rudolf Steiner University College in Oslo haben Ausgabe XI, Nr. 1 der Online-Fachzeitschrift „RoSE – Research on Steiner Education“ veröffentlicht. Diese und alle weiteren Ausgaben sind einzusehen unter www.rosejourn.com.

 … 

erziehungskunst.de

Holz, Metall und Stein erfordern nicht nur verschiedene Werkzeuge, sondern auch ganz verschiedene Fähigkeiten und Gemütsverfassungen. Über die Atmung sind Mensch und Baum miteinander verbunden – ihre Atmung korrespondiert miteinander. Aber das, was uns die Bäume hinterlassen, was sie uns schenken und was wir uns von ihnen nehmen, ist das knöcherne Gerüst.

 … 

erziehungskunst.de

Die Jugendzeit ist eine Wendezeit – sie stellt die Welt auf den Kopf, um den »inneren Menschen« zur Welt zu bringen.

 … 

Goetheanum

Mit diesem Thema wird sich die 11. Welt- Lehrer- und Erziehertagung am Goetheanum in Dornach/ Schweiz beschäftigen, die Ostermontag beginnend, vom 18. – 22. April 2022 stattfindet. Es ist die erste weltweite Tagung für Waldorfpädagogik nach dem Jubiläumsjahr «100 Jahre Waldorfpädagogik».

 … 

eliant

Sebastian P. Suggate und Philipp Martzog vom Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität Regensburg haben erstmals untersucht und nachweisen können, dass Bildschirmmedien die Vorstellungskraft von Kindern negativ beeinflussen. Die Ergebnisse wurden bei Developmental Science, der Top-Zeitschrift im Feld Entwicklungspsychologie/Pädagogische Psychologie im April 2020 publiziert.

 … 

Walter Kugler, Leiter des Rudolf Steiner Archivs, erhielt Ruf nach Oxford

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:383:"Dr. Walter Kugler, langjähriger Leiter des Rudolf Steiner Archivs in Dornach, wurde im März dieses Jahres zum ‚Professor of Fine Art ’ an der Oxford Brookes University ernannt. In einer Mitteilung de

Von: Vera Koppehel

Nach dem Studium der Musik, Philosophie, Erziehungswissenschaften und Politologie und daran anschliessenden Lehrtätigkeiten an der Universität Köln und an der Freien Waldorfschule in Kassel, kam Walter Kugler 1982 nach Dornach, wo er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen der Rudolf Steiner Gesamtausgabe sozialwissenschaftliche Vorträge bearbeitete und in zahlreichen fachspezifischen Dokumentationen Steiners Leben und Werk zugänglich machte.

Daneben publizierte er in renommierten Verlagen (DuMont-Verlag, Fischer Verlag) und entfaltete in den neunziger Jahren eine rege Ausstellungstätigkeit rund um Steiners Wandtafelzeichnungen, die ihn als Gastkurator nach Tokyo, Berkeley, Helsinki und Buenos Aires und viele weitere Orte führte. Zugleich verfasste er zahlreiche Katalogbeiträge über Belyj, Beuys, Federle, Steiner und Wittgenstein u.a. für die Fondation Beyeler in Riehen, das Centre Pompidou in Paris, das Museum Bunkier Sztuki in Krakau, das Belyj Museum Moskau und die National Gallery Melbourne.

An der Oxford Brookes University wird Walter Kugler mit Studenten der Musik und Bildenden Künste fächerübergreifend ‚creative strategies’ bearbeiten, Doktoranden betreuen sowie innerhalb der ‚Social Sculpture Research Unit’ Projekte entwickeln, begleiten und dokumentieren. Seine Arbeit im Archiv wird er – wenn auch mit zeitlich reduziertem Pensum - mit der ihm eigenen Intensität weiter führen.


Zurück