News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Eliant

Eliant

Warum setzen wir in den Schulen digitale Medien ein, ohne die Auswirkungen zu kennen?

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Keine Selbstverständlichkeit: Schulen im ländlichen Afrika

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Waldorfschulen, die sich vor allem für Kinder in ländlichen Gegenden Afrikas einsetzen.

 … >>

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

Weltweit erste Professur für Eurythmietherapie

An der Alanus Hochschule wurde die weltweit erste Professur für Eurythmie mit dem Schwerpunkt Eurythmietherapie an Annette Weißkircher vergeben. ...

Von: Claudia Zanker

Foto: Marcelo da Veiga, Rektor der Alanus Hochschule, überreicht Annette Weisskircher die Ernennungsurkunde zur Professorin.

Sie hat ihre Eurythmiekarriere an der Alanus Hochschule begonnen und wurde an der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft in Dornach zur Heileurythmistin ausgebildet. Neben der Tätigkeit in zwei eigenen Praxen setzt sie sich unter anderem für die Weiterentwicklung und Forschung der Eurythmietherapie, auch unter dem Namen Heileurythmie bekannt, ein. „Die wissenschaftliche Seite der Eurythmietherapie soll im Zusammenspiel von Kunst und Medizin zukünftig eine größere Rolle spielen“, so Weißkircher zu ihren Zielen in der Tätigkeit als Professorin.


An der Entwicklung des Masterstudiengangs Eurythmie mit Schwerpunkt Eurythmietherapie an der Alanus Hochschule war Weißkircher maßgeblich beteiligt. Der Studiengang wurde in Kooperation mit dem Berufsverband Heileurythmie konzipiert. Das weltweit einzigartige Masterprogramm, das seit 2007 angeboten wird, schließen in diesem Jahr die ersten 14 Studenten ab. In diesem Semester haben sich 29 Studenten neu eingeschrieben. Zwei Drittel von ihnen sind ausgebildete Heileurythmisten, die durch den Masterabschluss vor allem ihre wissenschaftlichen Qualifikationen ausbauen. Bald findet das erste Forschungssymposium zur Eurythmietherapie statt. Vom 28. bis zum 30. November tagen an der Alanus Hochschule Ärzte, Heileurythmisten, Kunsttherapeuten und Interessierte zum Thema „Forschungswege in der Eurythmietherapie“. Anmeldungen werden unter eurythmie@alanus.edu oder 02222 93 21 -173 entgegen genommen.


Außerdem wurde im Fachgebiet Eurythmie eine Professur für Eurythmie mit Schwerpunkt Sozialeurythmie an Andrea Heidekorn verliehen. Sie ist seit vielen Jahren in der Lehre des Fachgebiets Eurythmie an der Alanus Hochschule tätig und betreut darüber hinaus Studenten unterschiedlicher Fachbereiche in interdisziplinären Kunstprojekten. Zudem ist sie als freiberufliche Eurythmistin tätig und leitet zahlreiche Projekte in den Gebieten Musik, Eurythmie und Inszenierung, unter anderem mit Kindern und jungen Erwachsenen.




::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Claudia Zanker


Alanus Hochschule

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannishof // 53347 Alfter bei Bonn

T. (0 22 22) 93 21-25

F. (0 22 22) 93 21-21

claudia.zanker@alanus.edu

www.alanus.edu








Zurück