News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

Zertifikat für das Alanus Werkhaus

Weiterbildungszentrum mit international anerkanntem Gütesiegel ausgezeichnet

Von: Tatjana Fuchs

Zertifikat für Bildungsmaßnahmen

Foto: alanus.edu/ Alanus Werkhaus Alfter.  Pünktlich zum Erscheinen des Kursprogramms für das Jahr 2010 wurde dem Weiterbildungszentrum Alanus Werkhaus in Alfter bei Bonn ein Zertifikat für seine Bildungsmaßnahmen verliehen. Das Gütesiegel bescheinigt, dass das Angebot des Weiterbildungszentrums bundesweit und international anerkannten Qualitätsstandards entspricht. Es wurde ausgestellt durch die Gesellschaft CERTQUA, die in Deutschland Marktführer bei der Zertifizierung von Bildungsangeboten ist. „Wir freuen uns sehr, dass wir die hohen Anforderungen der Prüfer erfüllen“, so Marlies Rainer, pädagogische Leiterin des Weiterbildungszentrums.  „Für die Teilnehmer unserer Kurse möchten wir nun die Qualität unseres Angebots kontinuierlich weiter steigern.“ Ihre Kollegin Elisabeth Höhnen, Leiterin Marketing, sieht das Zertifikat als optimale Basis für die jüngste Erweiterung des Kursspektrums: „Vielen Führungskräften und Mitarbeitern, die wir mit unserem neuen Zweig der beruflichen Seminare ansprechen, ist das Qualitätssiegel aus dem eigenen Arbeitsalltag bekannt“. Zu den beruflichen Seminaren gehören unter anderem Kurse zur effizienten Moderation von Besprechungen oder professionellen Lösung von Konflikten, die Ausbildung zum Mediator sowie IHK-geprüfte Aufstiegsfortbildungen zum Handelsfachwirt oder Aus- und Weiterbildungspädagogen. Das 2003 gegründete Alanus Werkhaus ist eine staatlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung. Künstlerische Kurse, Seminare zu beruflichen Themen, Professionalisierungsseminare für Künstler sowie pädagogische und therapeutische Fortbildungen gehören zum jährlich wechselnden Seminarprogramm. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Studienvorbereitungskursen, die junge Erwachsene auf eine Aufnahmeprüfung an einer Schauspiel- oder Kunsthochschule vorbereiten. Daneben werden Kurse für Jugendliche zur Berufsfindung und Vorbereitung auf die Bewerbung angeboten. Ferienkurse für alle Altersklassen runden das Angebot ab.  Damit bietet das Alanus Werkhaus ein breites und differenziertes Kursangebot, das es ermöglicht, Neues auszuprobieren, sich beruflich erfolgreich weiter zu qualifizieren, künstlerisch kreativ zu werden oder einfach etwas für sich selbst zu tun. Weitere Informationen und das aktuelle Programm sind zu finden unter www.alanus.edu/werkhaus, werkhaus@alanus.edu   oder (0 22 22) 93 21 -1713.  _______________________________

Pressekontakt:

Elisabeth Höhnen Alanus Werkhaus gGmbH Leitung Administration und Marketing Elisabeth.hoehnen@alanus.edu (0 22 22) 93 21 -1713

Zurück