News

News

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Zwischen Lethargie und Chaos

11. Internationale Arbeitstage für Anthroposophische Kunsttherapie für Kunsttherapeuten, Kunsttherapiestudenten im Abschlussjahr, Ärzte, Medizinstudenten und Psychotherapeuten ...

Von: Goetheanum Tagung

Zur Pathophysiologie und Therapie des Willens

8. - 11. Januar 2009 

Im Spektrum von Lethargie und Chaos verbirgt sich nicht nur der gestörte Wille - auch gesunde Willensäußerungen, ja die Förderung von Willensfreude ist von kunsttherapeutischer Relevanz. Das gilt für die Arbeit mit Kindern, Erwachsenen und mit alten Menschen.

Kunsttherapeutische und ärztliche Fachkollegen werden mit uns die verschiedensten Störungen und Krankheiten des Willens betrachten und auf leibliche, seelische und soziale Dimensionen des Willens eingehen. In den
Arbeitsgruppen werden diagnostische und therapeutische Übungen angeboten.
Bitte schauen Sie in das ausführliche Programm mit den Arbeitsgruppen-Themen.

Praktische Demonstrationen aus der Plastizier- und Maltherapie geben im Plenum Gelegenheit, in einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu kommen. Fragen und Beispiele aus der eigenen Praxis mitzubringen begrüßen wir daher
ausdrücklich.

Die künstlerischen Betrachtungen am Morgen setzen wir fort und freuen uns auf
die Zusammenarbeit mit der Sektion für Bildende Künste. In den Abendvorträgen werden die Ärzte Dr. Henk Bakker, Dr. Michaela Glöckler und Dr. Roland Frank die kosmisch-geisteswissen-schaftlichen Aspekte des Tagungsthemas mit in den Blick nehmen.

Dr. med. Michaela Glöckler - Sektionsleitung
Kirstin Kaiser, Dagmar Brauer, Ulrike Gerharz, Viola Heckel -Tagungsvorbereitung 

 

>> Ausführliches Programm in Deutsch

Zurück