Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Freie Gemeinschaftsbank Basel

Steinerschulen heute

Menschen für die Zukunft befähigen

Vor genau 100 Jahren gab Rudolf Steiner den Impuls für eine Pädagogik, die zur Gründung von mittlerweile 1'100 Steinerschulen weltweit geführt hat. Welche Fragen und Aufgaben beschäftigen Eltern, Lehrer*innen und andere engagierte Menschen, die Steinerschulen in der Schweiz heute voranbringen und gestalten wollen?
Vorträge, Podiumsgespräch, Musik und zwei Buchpräsentationen mit Robert Thomas, Heinz Brodbeck und Jonathan Stauffer. Eintritt frei.

 …  >>

Koninklijke Vlaamse Schouwburg / Royal Flemish Theatre, Brussels, Belgium

Waldorf 100 Konferenz

Internationale Konferenz des European Council for Steiner Waldorf Education (ECSWE). Die Konferenz spiegelt die wachsende Bedeutung der europäischen Dimension bildungspolitischer Maßnahmen in den Bereichen digitale Kompetenz, Medienkompetenz sowie Qualitätssicherung wider.

 …  >>

AfaP, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Das hochsensible Kind

Die AfaP-Veranstaltung widmet sich der Frage, wie Pädagogen in der Klasse mit hochsensiblen Kindern umgehen und ihnen zu eigenen Lernwegen verhelfen können.

 …  >>

AfaP, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Zukunftsforum: Open Space II

Das 2. Zukunftsforum der AfaP beschäftigt sich mit der Zukunft der Waldorfpädagogik. Vielfältige Fragen aus unterschiedlichen Themenbereichen werden diskutiert.

 …  >>

AfaP, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Neue Lernformen

In der zweitägige AfaP-Weiterbildung lernen die Teilnehmer praktische Handhabungen kennen, um Unterrichtsstoff den Bedürfnissen der heutigen Schülergeneration entsprechend vermitteln zu können.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Textil und Kunst, 4053 Basel

Fachausbildung Handarbeit

In einer zweijährigen, berufsbegleitenden Ausbildung werden fachliche und pädagogische Grundlagen erarbeitet für die Lehrtätigkeit im Fach Handarbeit der 1.-8. Klasse an Rudolf Steiner Schulen.

 

 …  >>

Gymnasium Unterstrass, 8057 Zürich |

Der selbstschöpferische und der digitale Mensch

Pädagogische Herausforderungen im Zeitalter des Transhumanismus

Seminar des Freien Pädagogischen Arbeitskreises (fpa)

Kinder und Jugendliche verbringen heute zunehmend mehr Zeit mit ihren Smartphones, vornehmlich in den sozialen Netzwerken, und zwar mehr Zeit als sie mit realen Kontakten verbringen. Anstatt dass die Kinder und Jugendlichen lernen, soziale Beziehungen und schöpferische Aktivitäten zu entwickeln, werden Beziehungen immer mehr auf virtuelle Kontakte reduziert, schöpferische Tätigkeiten durch Videokonsum und Videospiele ersetzt. Was aber lässt sich dagegen unternehmen?

Das Seminar soll auf die Gefahren aufmerksam machen, die sich hinter der Entwicklung des sogenannten „Transhumanismus“ verbergen und wie die Waldorfpädagogik sich auf die immer stärker werdende "Konkurrenz" der digitalen Medien einstellen und ihre Konzepte noch viel mehr als bisher auf die selbstschöpferische Seite des Menschseins verlagern muss. Geschieht dies nicht, so besteht die Gefahr, dass an die Stelle der Selbstentwicklung des Menschen die technologische Entwicklung des "digitalen Menschen" im Sinne des Transhumanismus treten wird, dessen Ziel das endgültige Verschmelzen von Mensch und Maschine ist“.

Im Seminar wird unter anderem mit Wahrnehmungs – und Meditationsübungen gearbeitet.

Datum:
20.10.2018, 10:00–16:30 Uhr

Ort:
Gymnasium Unterstrass, im NeubauSeminarstrasse 29, 8057 Zürich

ReferentIn:
Andreas Neider, *1958, Buchautor, Redakteur, Dozent, Veranstaltungsmanager und freiberuflicher Referent für Medienpädagogik und digitale Medien in der Jugend- und  Erwachsenenbildung und Dozent für Anthroposophie, Spiritualität und Meditation. www.andreasneider.de

Anmeldeschluss:
19.10.2018

Weiter Informationen:

Seminarankündigung auf der Seite des Arbeitskreises

Online-Anmeldung

Kontakt:

FPA Freier Pädagogischer Arbeitskreis
Postfach 6765
6000 Luzern 6

Telefon (+41) 033 534 31 34
info(at)arbeitskreis.ch

Zurück